Unfallstatistik 2018
Weniger Kinder verunglückt

Archivfoto

Polizeipräsident Ingolf Möhring hat jetzt gemeinsam mit der Direktionsleiterin Verkehr Julitta Gotzner den "Verkehrsbericht Oberhausen 2018" vorgestellt.

2018 sind beim Polizeipräsidium Oberhausen 8.151 Verkehrsunfälle aufgenommen, das entspricht quasi der Zahl des Vorjahres von 8.191.
Bei der Anzahl der Verkehrsunfälle mit leichtem Sachschaden gab es einen Rückgang um 234 auf 5.715 (Vorjahr 5.949). Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit schwerem Sachschaden stieg um neun auf insgesamt 46. Im Jahr 2017 waren es 37. Die Verkehrsunfälle mit Personenschaden stiegen um 39 auf insgesamt 636 im Jahr 2018 (Vorjahr 597) an.
Die Anzahl der Schwerverletzten ist von 75 auf 86 gestiegen (plus14,67 Prozent) und liegt damit im oberen Bereich der letzten zehn Jahre. Es gab 2018 drei Verkehrsunfälle mit getöteten Personen in Oberhausen.
Bei den Kindern sank die Zahl der Verunglückten und lag mit 67 um 21,2 Prozent unter der Zahl des Vorjahres (85). Besonders auffällig war, dass sich die Zahl der auf dem Schulweg verletzten Kinder von 14 auf drei verringerte.
Ein deutlicher Anstieg ist dabei bei den motorisierten Zweiradfahrern festzustellen.
Hier stieg die Anzahl verunglückter Jugendlicher von 11 auf 21. Ein nachhaltiges Projekt der Präventionsarbeit der Polizei in diesem Bereich ist der "Crash Kurs NRW", der sich speziell an die Zielgruppe der Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen richtet.
Die Anzahl aller verunglückten Senioren ist im Vergleich zum Vorjahr von 91 auf 117 in 2018 gestiegen. Das ist eine Steigerung von 28,57 Prozent. Die Gesamtzahl aller Verkehrsunfälle mit Senioren ist um 17 auf 330 (im Vorjahr 313) gestiegen. Besonders deutlich ist ein Anstieg bei der aktiven Verkehrsteilnahme festzustellen. Hier stieg die Anzahl verunglückter Senioren von 68 auf 90 gegenüber dem Vorjahreszeitraum an.
Mehr als jede dritte Unfallflucht wird aufgeklärt Die Aufklärungsquote bei allen Unfallfluchten liegt trotz eines leichten Rückgangs im Durchschnitt der letzten Jahre. Im Jahr 2018 betrug sie 38,47 Prozent.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen