300.000 Besucher bei der Gasometer-Ausstellung "Schöner Schein"

Beeindruckender Blick nach oben. Foto: Peter Hadasch
  • Beeindruckender Blick nach oben. Foto: Peter Hadasch
  • hochgeladen von Klaus Bednarz

Zum Jahreswechsel hat die Ausstellung „Der schöne Schein“, die zurzeit im Gasometer zu sehen ist, eine weitere beeindruckende Marke überschritten.

neue mitte. Mehr als 300.000 Besucher haben bisher die Schau mit rund 200 Meisterwerken der Kunstgeschichte und der weltweit größten Innenraum-Projektion „320 Grad Licht“ bereits gesehen. Wer einen Einblick in die Vielfalt der Schönheit in der Kunst bekommen möchte, wie sie derzeit im Gasometer Oberhausen zu erleben ist, hat dazu jetzt auch online die Gelegenheit: In wöchentlichen Bildern stellt Ausstellungs-Kurator Professor Peter Pachnicke einzelne Aspekte der großen Bilderschau vor.
Den Auftakt macht das Motiv, das auch als Megaposter auf der Außenwand des Gasometers weithin zu sehen ist: Caspar David Friedrichs „Mondaufgang am Meer“ aus dem Jahr 1822.
Das Bild der Woche findet sich künftig regelmäßig unter www.gasometer.de/de/aktuelles .

Autor:

Klaus Bednarz aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.