Neues aus dem Literaturhaus
Erste Lesung wird online über Zoom angeboten

"Harald Obendiek, Von der Pickelhaube zum Stahlhelm – Zum Bildgedächtnis des Ersten Weltkrieges" ist die Lesung überschrieben, die vom Literaturhaus am Freitag, 9. April, online über die Plattform Zoom angeboten wird.
Die Bilder fröhlich in den Krieg ziehender junger Männer aus dem August 1914 haben sich ins kollektive Gedächtnis gegraben. Viele trugen die Pickelhaube, die nicht nur in der Karikatur zum Symbol des preußisch-deutschen Militarismus geworden war. Die Armee, die 1918 zurückkehrte, trug Stahlhelme - diese prägten das Bild des Soldaten in der Weimarer Republik und darüber hinaus. Doch was steckt hinter dem Wechsel vom repräsentativen Kopfschmuck zum funktionalen Schutz?
Los geht's um 19 Uhr.
Anmeldungen nimmt Harald Obendiek bis Donnerstag, 8. April per E-Mail an pickelhaube.stahlhelm@gmx.de entgegen. Darüber wird dann der Link zur Zoom-Konferenz verschickt.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen