Multi 2019
Kamelritt zum toten Meer

Foto: Multi

Die Kultur des Partnerlandes hautnah erleben, seine Geschichte kennen lernen, neue Freundschaften schließen und Spaß dabei haben: Das sind die viel genutzten Schlagwörter bei der Internationalen Jugendbegegnung "Multi".

Und die Gruppe, die zur Begegnung in Israel weilte, erlebte dies alles schon in den ersten Tagen. Zu Beginn der Reise lernten die Oberhausener Jugendlichen die historischen Orte Jerusalems kennen. An der Klagemauer, dem Felsendom und in der Altstadt lernten die Teilnehmer viel über die Geschichte des Landes. Bei einer gemeinsamen Tagestour nach Tel Aviv hatten die Multis die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren israelischen Gastgebern die Hafenstadt zu erkunden und sich gegenseitig besser kennen zu lernen.
Der Reisebus wurde auch gegen ein besonderes Fortbewegungsmittel getauscht: Mit Kamelen ging es gemeinsam durch die Wüste mit dem Ziel, im Toten Meer schwimmen zu gehen. Außerdem stand noch ein Ausflug nach Haifa und ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem auf dem Programm.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.