Lust auf Kreuzfahrt? Beim Udo-Jürgens-Musical!

Die Musical-(Patchwork-)Familie aus „Ich war noch niemals in New York“ öffnet am 9. Mai die Theater-Türen in Oberhausen für alle Familien, die Musicals mögen... V.l. Lisa Wartberg (Charlotte Heinke), Axel Staudach (Karim Khawatmi), Maria Wartberg (Gisela Kraft), Otto Staudach (Ernst Wilhelm Lenik) und Sohn beziehungsweise Enkel Florian (Rafael Pavlidis).   Foto: stage/Unger
  • Die Musical-(Patchwork-)Familie aus „Ich war noch niemals in New York“ öffnet am 9. Mai die Theater-Türen in Oberhausen für alle Familien, die Musicals mögen... V.l. Lisa Wartberg (Charlotte Heinke), Axel Staudach (Karim Khawatmi), Maria Wartberg (Gisela Kraft), Otto Staudach (Ernst Wilhelm Lenik) und Sohn beziehungsweise Enkel Florian (Rafael Pavlidis). Foto: stage/Unger
  • hochgeladen von Silke Heidenblut

Wenn beim Udo Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ zum Tag der offenen Tür eingeladen wird, dann verwandelt sich das ganze Metronom Theater Oberhausen, Musikweg 1, in eine große Bühne, auf der ausnahmsweise das Publikum die Hauptrolle spielt: Am Donnerstag, 9. Mai (Himmelfahrt), 11.30 bis 16.30 Uhr ist ein Blick hinter die bunten Musical-Kulissen erlaubt. Lust auf Kreuzfahrt?

Apropos Kreuzfahrt: Ja, es fährt wirklich ein ganzes Kreuzfahrtschiff über die Bühne im Metronom Theater. Wie das geht? Das erklärt eindrucksvoll Uli Scherbel, der normalerweise singend und tanzend den Fred Hoffmann bei „Ich war noch niemals in New York“ gibt. Er ist der Moderator der Technik-Vorführungen (siehe Extra-Interview).

Hautnahe Einblicke

Die Ausstellung von zahlreichen Requisiten und extravaganten Kostümen lässt das Herz jedes Theaterfans höher schlagen und bei einer „offenen Probe“ mit den Stars der Show gewähren die Musicalmacher einen hautnahen Einblick in die Probenarbeit.
Alle Fans können bei Signierstunden im Laufe des Tages Autogramme der Darsteller bekommen und sich mit den Show-Matrosen fotografieren lassen.
Und wenn ein Musical seine Türen öffnet, dann muss gesungen werden - aber eben diesmal vom Publikum: Wer singt am schönsten „Griechischer Wein“? Wer rockt „Das ehrenwerte Haus“ und wer hat „Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff“? Eine prominente Jury und die Besucher vor Ort küren den Tagessieger, der sich auf einen tollen Preis freuen kann.
Der Nachwuchs kann mit den Maskenbildnern von „Ich war noch niemals in New York“ Show-Masken mit Pailleten, Federn, Glitzersteinchen und Co. basteln. Außerdem können Kids ihr tänzerisches Talent beim Tanzworkshop mit dem Dance Captain unter Beweis stellen - und die Ergebnisse hinterher auf der Bühne präsentieren.
Zum Abschluss des Tages präsentiert die Cast von „Ich war noch niemals in New York“ einen großen Showblock auf der Haupttreppe im Theaterfoyer.

Autor:

Silke Heidenblut aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen