Kirche findet Stadt
Sommer, Sonne und Soutane

12Bilder

Strahlender Sonnenschein, 2000 Menschen auf dem Sterkrader Markt, die ihren Glauben feiern - das war der Stadtweite Gottesdienst in Oberhausen, der am 25. August 2019 von der Pfarrei St. Clemens Sterkrade organisiert wurde.

Thomas Gäng, Vorsitzender des Katholikenrats, eröffnete den Stadtgottesdienst: "Es ist ein ganz wichtiges Zeichen, unseren Glauben in der Öffentlichkeit zu feiern". Damit solle auch klar werden, "dass wir über alle Pfarreigrenzen hinweg zusammengehören", so Gäng weiter.

Propst Dr. Peter Fabritz und Gemeindereferentin Stefanie Alders räumten im Rahmen des Gottesdienstes symbolische Steine weg, die uns daran hinderten, zu Jesus zu finden: z.B. Konsum, Gier, Neid und Hass. Das sei nicht immer einfach, fange aber mit Kleinigkeiten an, wie beispielsweise jemanden an der Supermarktkasse vorzulassen.

Auf den Punkt gebracht: 'Liebe Gott, dich und den anderen - mehr brauchst du gar nicht".

Nach dem Gottesdienst blieben die Besucher noch lange auf dem Platz, um sich mit kalten Getränken, Bratwurst und Kuchen zu stärken und Gespräche zu führen. Und auch Propst Fabritz und Pastor Michael Danne nutzten die bereitgestellten Liegestühle, um genüsslich einen Cocktail zu trinken - denn auch Priester brauchen eine Pause.

Autor:

Gers Hülsmann aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.