Spannende und bildgewaltige Vorträge zur Ausstellung "Der Berg ruft"

3Bilder

„Der Berg ruft“ heißt die aktuelle Ausstellung im Gasometer. Wer dem Ruf der Berge folgen und mehr wissen möchte über die extremen Herausforderungen in eisigen Höhen, über Leben und Kultur im Umfeld der steinernen Giganten, für den gibt es in diesem Jahr ein Begleitprogramm mit packenden, bildstarken Vorträgen und Veranstaltungen. Die besten Bergsteiger der Welt erzählen von ihren Erlebnissen, die Zuhörer erleben den Dalai Lama auf seinen Reisen im Himalaya.

Den Auftakt macht am Donnerstag, 17. Mai Reinhold Messner, der als lebende Legende gelten kann: Als erster Mensch stand er im Alleingang auf den höchsten Gipfeln der Erde. Er bezwang alle Achttausender, durchquerte die Antarktis, die Wüsten Gobi und die Taklamakan. Im Gegensatz zu modernen Abenteurern geht es Reinhold Messner aber weniger um Rekorde als vielmehr um das Ausgesetztsein in möglichst unberührten Naturlandschaften und das Unterwegssein mit einem Minimum an Ausrüstung.

Reinhold Messner

„Weltberge – die 4. Dimension“ ist Reinhold Messners neuester und sicher spektakulärster Vortrag. Auf der Grundlage von Bildern, welche erst durch die heutige Technik von Satellitenaufnahmen möglich sind, lässt uns Messner die individuellen Charaktere der Bergriesen hautnah erleben. Aus Perspektiven und Höhen, die bisher undenkbar waren, kommen die Zuhörer der Bergwelt näher als jemals zuvor. Auf dem Fundament von Geowissenschaft und Alpinismus-Geschichte nimmt Messner sein Publikum mit zu den 13 wichtigsten Gipfeln der Bergsteigergeschichte. Eingeleitet wird der Vortrag von Nils Sparwasser, Abteilungsleiter am Earth Observation Center des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Er spricht über „Die unmögliche Perspektive – Bergriesen aus dem All“.

Dalai Lama

Drei weitere Begegnungen mit Extrembergsteigern und herausragenden Kennern der Bergwelt folgen in diesem Jahr: Am Mittwoch, 6. Juni, geht das Publikum, angeleitet vom Schweizer Fotografen Manuel Bauer, „Mit dem Dalai Lama durch den Himalaya“. Am Donnerstag, 5. Juli, erläutert Gerlinde Kaltenbrunner, die erste Frau, die ohne zusätzlichen Sauerstoff alle Achttausender der Erde bezwang, wie die Berge zu ihren Lehrmeistern wurden und berichtet von der spektakulären Besteigung des K2, des schwierigsten aller Achttausender. Und Hans Kammerlander, der schon mit Skiern vom Mount Everest fuhr, entführt seine Zuhörer am Freitag, 14. September, zu „den Matterhörnern dieser Welt“.
Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr, der Besuch der Ausstellung „Der Berg ruft“ und die Fahrt aufs Gasometer-Dach mit Blick über das westliche Ruhrgebiet sind im Preis inbegriffen. Karten sind an der Gasometer-Kasse oder online bei Ticketmaster erhältlich. Gerlinde Kaltenbrunner vor dem Gipfelpanorama des Himalaya. Foto: Ralf Dujmovits/Gasometer Der Schweizer Fotograf Manuel Bauer und der Dalai Lama in freundschaftlicher Pose.
Foto: Yoshiko Kusano/Gasometer

Autor:

Klaus Bednarz aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.