Letztes Teilstück fehlt noch
Emscher-Umbau steuert aufs große Finale zu

Das Pumpwerk in Oberhausen. Foto: Jörg Saborowski/EGLV
  • Das Pumpwerk in Oberhausen. Foto: Jörg Saborowski/EGLV
  • hochgeladen von Jörg Vorholt

Das weltweit einzigartige Generationenprojekt Emscher-Umbau nähert sich damit seinem großen Finale. Das ist letztlich auch dem Umstand zu verdanken, dass trotz des Corona-Lockdowns die Emscher-Baustellen und der Betrieb der systemrelevanten Infrastruktur am Laufen gehalten werden konnten.

„Wer hätte 1992 beim ersten Spatenstich im Rahmen des Emscher-Umbaus geglaubt, dass wir einmal Weinberge an den Ufern des Flusses betreiben würden und dass die einst gemiedenen Wege in der Emscher-Zone allseits beliebte Rad- und Fußwege entlang idyllischer grün-blauer Infrastrukturen sein würden?“, so Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, bei der Jahreshauptversammlung.
Der große Abwasserkanal Emscher (AKE) ist das zentrale Bauwerk des Emscher-Umbaus. Er ist die künftige abwassertechnische Hauptschlagader des Emscher-Systems. Sein sprichwörtliches Herzstück – das Pumpwerk Oberhausen – befindet sich aktuell in den letzten Zügen der Fertigstellung.

Pumpwerk Oberhausen

Für die Gesamtinbetriebnahme des AKE ist das Pumpwerk Oberhausen von essentieller Bedeutung. Ein 35 Kilometer langes Teilstück bis Bottrop wurde bereits im September 2018 schrittweise an den Start gebracht, inkl. der beiden anderen großen Pumpwerke in Gelsenkirchen und in Bottrop.
Die restliche Strecke bis zur Kläranlage Emscher-Mündung kann erst in Betrieb gehen, wenn auch das Pumpwerk Oberhausen ans Netz geht – ohne diese Anlage würde das Abwasser die Kläranlage Emscher-Mündung niemals erreichen. Mitte 2021 soll es soweit sein.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen