Grünfläche im Dornröschenschlaf
Fitnessprogramm für den Ruhrpark bis 2027

Flyer

Der Ruhrpark liegt derzeit noch im Dornröschenschlaf und soll mit Hilfe von Fördermitteln im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr bis 2027 seine Erweckung erleben. Behutsam, ökologisch sinnvoll und nachhaltig soll die Veränderung umgesetzt werden. Nach einem Aufruf des Alstadener Bürgerrings und des Bereichs Umwelt der Stadt Oberhausen wurden bereits von vielen Vereinen und Einzelinteressierten aus Alstaden konkrete Ideen und Anregungen vorgetragen.
Diese Ideensammlung soll noch weiter ergänzt werden. Daher lädt der Bereich Umwelt für Samstag, 4.September von 14 bis 17 Uhr alle Interessierten in den Ruhrpark ein. Hier werden drei Anlaufstellen mit Vertreter der Fachverwaltung und eines Planungsbüros besetzt sein. Dort sollen die bisherigen Ideen für den Park in aller Kürze vorgestellt und weitere Anregungen und Meinungen aufgenommen werden.
Das zentrale Thema für den Ruhrpark ist die Optimierung des ehemaligen Englischen Landschaftsparks aus den 1920er Jahren. Dabei soll die Vielfalt der Freiflächen im Park, aber auch die Gestaltqualität des Ruhrparks gesteigert, erhaltenswerte Parkelemente aufgewertet und neue Funktionen sinnvoll ergänzt werden. Darüber hinaus soll ein Netzlückenschluss zum Ruhrtalradweg in Verbindung mit einer Steigerung der Erlebbarkeit des großen Feuchtbiotops auf der ehemaligen Halde Alstaden erfolgen.
Alle interessierten Anwohner und Nutzer des Ruhrparks sind herzlich eingeladen, sich am 4. September zwischen 14 und 17 Uhr vor Ort über die bisherigen Planungsideen zu informieren und eigene Vorschläge einzubringen.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen