Ein Kommentar zu den neuen Parkscheinautomaten in Oberhausen
Eine herbe Klatsche für die Stadt

2Bilder

Ein Kommentar von Christian Schaffeld zur ausgeweiteten Parkraumbewirtschaftung in Alt-Oberhausen.

Mit 185 neu errichteten Parkscheinautomaten wollte die Stadt die Parkraumbewirtschaftung in Alt-Oberhausen ausdehnen und investierte dafür rund eine Million Euro. Geld, das jetzt verbrannt ist? Aus der Inbetriebnahme wird jedenfalls erstmal nichts. Durch einen Eilantrag der SPD-Ratsfraktion gab es in der vergangenen Woche ein Moratorium, bei dem die Mehrheit gegen die Automaten stimmte.

Herbe Klatsche für die Stadt

Eine herbe Klatsche für die Stadt, die damit den immer dichter werdenden Verkehr in der Innenstadt entzerren wollte. Doch da werden die Fehler deutlich. Die Stadt hat es versäumt, die Bürger frühzeitig und ausreichend über die Hintergründe zu informieren.

Moratorium der SPD ist scheinheilig

Das Moratorium der SPD ist allerdings scheinheilig. Die Anschaffung der Automaten wurde in vorherigen Ratssitzungen sukzessive beschlossen. Damals probte die Partei keinen größeren Aufstand. Jetzt, wo das Geld einmal weg ist, wollen sich Einzelne im Rat groß aufspielen. Die ganze Sache ist an Dilettantismus kaum zu überbieten. Wie es mit den Automaten weitergeht? Unklar. Bis zur nächsten Ratssitzung am 18. November ist die Inbetriebnahme erst einmal ausgesetzt. Was danach geschieht ist ungewiss. Fest steht einzig, dass das Geld futsch ist.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.