Verleihung der Willy Brandt Medaille an Ingrid und Heinz Brieden
Höchste Auszeichnung der SPD

Das Bild zeigt (von links) Rolf Kinter, Dr. Barbara Mahmoud (beide für 40 Jahre geehrt), die Landtagsabgeordnete Sonja Bongers, Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras, das mit der Willy-Brandt-Medaille geehrte Ehepaar Heinz und Ingrid Brieden, den SPD-Vorsitzenden Dirk Vöpel, den Ortsvereinsvorsitzenden Axel J. Scherer, Ercan Telli (25 Jahre), die Ehefrau von Yong Kil Cha (25 Jahre), Ortsvereinsmitglied Imke Halbauer, die mit ihrem Gesang stimmungsvoll die Ehrung eröffnet hatte, und Andrea Samotta (25 Jahre). Foto: privat
  • Das Bild zeigt (von links) Rolf Kinter, Dr. Barbara Mahmoud (beide für 40 Jahre geehrt), die Landtagsabgeordnete Sonja Bongers, Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras, das mit der Willy-Brandt-Medaille geehrte Ehepaar Heinz und Ingrid Brieden, den SPD-Vorsitzenden Dirk Vöpel, den Ortsvereinsvorsitzenden Axel J. Scherer, Ercan Telli (25 Jahre), die Ehefrau von Yong Kil Cha (25 Jahre), Ortsvereinsmitglied Imke Halbauer, die mit ihrem Gesang stimmungsvoll die Ehrung eröffnet hatte, und Andrea Samotta (25 Jahre). Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Vorholt

Stimmungsvoll hat der SPD-Ortsverein Oberhausen-Mitte in den Räumen der Theaterkneipe Fallstaff zum Jahresabschluss in feierlichem Rahmen seine langjährigen und verdienten Mitglieder geehrt.

Dabei konnten die Landtagsabgeordnete Sonja Bongers und der Ortsvereinsvorsitzende Axel J. Scherer einem Genossen gar für 70 Jahre Treue zur SPD danken: Heinz Brieden, langjähriger und umtriebiger Macher des soziokulturellen Zentrums „K 14“, erhielt die entsprechende Ehrung.
In seiner Laudatio erinnerte Scherer bewegt daran, dass Heinz Brieden als junger Mann im Zweiten Weltkrieg den Befehl zur Niederschlagung des Warschauer Aufstandes verweigerte, was seine Strafversetzung an die Ostfront bedeutete. Die Arbeit verschlug den gebürtigen Sauerländer schließlich nach Oberhausen. Ebenso so umtriebig wie ihr Mann erwies sich über all die Jahre auch Ingrid Brieden, die ebenfalls viele Aktivitäten rund um das „K 14“ ins Leben rief und stets lebendig hielt. Für ihr besonderes Engagement für die Sozialdemokratie wurden Ingrid und Heinz Brieden gemeinsam mit der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Partei, geehrt.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehrte der Ortsverein zwei weitere Mitglieder: Rolf Kinter, der in sich in seinem Berufsleben vor allem gewerkschaftlich in der IG Metall engagiert hat, und die Psychologin Dr. Barbara Mahmoud.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden außerdem die zuverlässige Ortsvereinskassiererin Andrea Samotta sowie der Geschäftsführer des Oberhausener Integrationsrates, Ercan Telli, ausgezeichnet. Yong-Kil Cha, der es im Teakwondo bis in die südkoreanische Nationalmannschaft und sogar zu Weltmeisterehren gebracht hat, wurde ebenfalls für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für den umtriebigen Betreiber zweier Kampfsportschulen nahm dessen Ehefrau die Ehrung entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen