Insolvenz Prokon eröffnet - 22.Juli.2014 - Genussrechtsinhaber können hoffen

Die Gefahr Prokon

Die Presse griff gierig auf, „Geschäftemacherei mit Öko-Energie“ HB 21.03.14. „Der Öko-Euphorie des Grünen Gewissens folgt immer die blanke Ernüchterung.“ Die Genussrechtsinhaber werden bei einer Grundverzinsung von 6 % als gierig dargestellt, dies bei fehlender Fremdfinanzierung.

Es wird nach der Politik gerufen – haltet den Dieb -. Störte PROKON?

Bisher konnten die vier großen Stromkonzerne RWE, Vattenfall, EON und EnBW etwa 80% des Strommarktes unter sich aufteilen. Diese Monopolstellung haben diese Konzerne vor allem wegen des Versorgungsnetzes inne, welches von Ihnen betrieben wird.

Laut offizieller Statistik entwickelten sich die Endverbraucherpreise von Ende 2010 mit 24,38 Cent/kWh auf 29,21 Cent/kWh, damit um 19%. Laut Tagesspiegel vom 16.11.2013 „Die Preise steigen Anfang 2014 nach schmerzhaften Erhöhungen 2013 nur noch moderat um durchschnittlich gut drei Prozent.“

Fand man in der Presse:
1. Die Strompreisgarantie der PROKON von 24,9 Cent/kWh incl. MwSt bis 31.12. 2015 ohne Vorkasse bei monatlicher Kündigung.
2. Prokon hat sich insgesamt im Erneuerbaren Bereich besser als die großen vier aufgestellt und ein Gesamtsystem durch das Angebot alles aus einer Hand geschaffen, von der Planung, Finanzierung, Erstellung bis zur Wartung.

Wird PROKON bereits verteilt:
1. Die Stromkunden erhält EON,
2. Die Wälder IKEA, damit ist das Aus für die Holzindustrie Torgau (HIT) und die Preisbremse für Holzbriketts gegeben, von den Arbeitsplätzen zu schweigen.

Wer soll geschützt werden?

Offiziell will die Politik eine Stärkung der Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie an Land, so die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Katherina Reiche, anlässlich der Eröffnungsveranstaltung der Fachagentur Windenergie an Land.
"Die meisten Bürger stehen der Energiewende positiv gegenüber und unterstützen deren Ziele. Daher ist es umso wichtiger, die Bürger beim Bau von Windparks an Land mitzunehmen".

Die Genussrechtsinhaber?
Die Genussrechtsinhaber haben es in der eigenen Hand. Nur Genussrechtsinhaber, die jetzt aussteigen, müssen einen Verlust von mindestens 40 % ihres Einsatzes hinnehmen. Das Gericht betrachtet die Genussrechte als Forderungen im Sinne der Insolvenzordnung. Dem Wert des eingebrachten Kapitals, stehen laut Bilanz weniger Vermögenswerte gegenüber. Dies ist besonders durch die Abschreibungswerte bedingt.

Die aktuelle Abschreibung des Insolvenzverwalters ist auf 16 Jahre statt 21 Jahre gerechnet, dies allein zeigt einen 30 prozentigen höheren Buch-Wertverlust, die übrigen 10 % resultieren überwiegend aus dem Ansatz von 25 Jahren.

Die Windkraftanlagen haben zugesicherte Erlöse nach dem EEG von 20 Jahren und einem Probejahr. Nur die Fortführung des Gesamtkonzerns wird den Wert und die Arbeitsplätze erhalten.

Pro und Contra aufgreifen, aufklären. Dazu gehört auch mitzuteilen:

"Die Freunde von Prokon e. V." wollen über die Zukunft von Prokon 2.0 mitentscheiden.

Mit der Eröffnung der Insolvenz der Prokon Regenerative Energien GmbH haben die etwa 75.000 Anleger mit rund 1,4 Milliarden Euro Genussrechtskapital in der Gläubigerversammlung am Dienstag, 22. Juli 2014, Genussrechtsinhaber erstmalig ein Stimmrecht.

Es sind genügend Werte vorhanden.
Kapitalwerte bleiben nur bestehen, wenn die Firma nicht verlustbringend kurzfristig veräußert und mit Klagen überhäuft wird. Dies gelingt, wenn auf der Gläubigerversammlung am Dienstag, 22. Juli 2014, 51 % des stimmberechtigten Genussrechtskapitals, vertreten durch den Verein „Die Freunde von Prokon e. V." eine möglichst ungeschmälerte Fortführung von Prokon beschließen. Gegen eine Zerschlagung und Aufteilung im Interesse von Konzernen und Rechtsanwälte.

• Die Freunde von Prokon e.V. ist der vermutlich am schnellsten wachsende Verein in Deutschland, an vielen Tagen mit über 100 neuen Mitgliedern, inzwischen sind es ca. 4.000. Vereinsmitglieder mit einem Jahresbeitrag von 24 €.
• Er ist ehrenamtlich organisiert mit über 50 aktiven Mitgliedern und mit der Vision "Für die Energiewende und für den sozialen Ausgleich".
• Bis zum 22. Juli 2014 soll ein tragfähiges Konzept erarbeitet werden.
• Der Verein will in Zusammenarbeit mit umweltorientierten Banken das notwendige Kapital aufbringen, damit Prokon sich in Zukunft wieder erholen kann und das eingesetzte Kapital erhalten bleibt.

Welchen Schaden erleiden neben den Genussrechtsinhabern alle

• Mitarbeiter die nun entlassen werden,
• Stromkunden, die nun von EON „betreut“ werden.
• Wer wird sich weiter zu Lasten der Genussrechtsinhaber an den Werten bedienen.

Dies sollte alle noch unschlüssigen Genussrechtsinhaber zum kurzfristigen Eintritt in den E.V bewegen, damit der Kampf aufgenommen werden kann. Die Mitgliedschaft kann unter www.freunde-von-prokon.de/ beantragt werden. Je mehr Mitglieder der Verein hat, desto besser wird er seine Ziele im Insolvenzverfahren zusammen mit anderen erreichen.

• Unterstützer sollten Spenden Volksbank Münster Blz 401 600 50 Kto: 170 2342 801
• Oder ein GLS-Sparkontoeröffnen.

Das (ab)warten auf die Politik hilft nicht.
Politik kann und wird unterstützen, wenn viele sich für eine alternative regenerative Energiepolitik aktiv einbringen.

Autor:

Siegfried Räbiger aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.