BUND Oberhausen:
Klima schützen, Kohle stoppen, Dörfer retten! Samstag, 7. August 2021, 12 Uhr, Menschenkette am Tagebau Garzweiler

Das Rheinische Braunkohlerevier ist eine der größten CO2-Quellen Europas. Doch NRW- Ministerpräsident und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hält unbeirrt an dem Klimakiller Kohle fest und heizt die Klimakrise so weiter an. Noch immer will er den RWE-Konzern ganze Dörfer für die riesigen Braunkohletagebaue abbaggern lassen.
Deshalb gehen wir auf die Straße: Wenige Wochen vor der Bundestagswahl demonstrieren wir am 7. August 2021 am Tagebau Garzweiler im Rheinland. Mit einer Menschenkette protestieren wir gegen die Kohle und stellen uns schützend vor die bedrohten Dörfer. So markieren wir die 1,5 Grad-Grenze und machen klar: Die neue Bundesregierung muss beim Klimaschutz endlich handeln – Energiewende jetzt!
Gemeinsam fordern wir:
● einen Kohleausstieg bis spätestens 2030. Damit wir die 1,5 Grad-Grenze einhalten, muss die Kohle im Boden bleiben.
● keine weitere Zerstörung von Natur, Landschaft und Dörfern für Kohle. Die Zwangsumsiedlungen müssen gestoppt werden.
● einen massiven Ausbau der Energieerzeugung aus Wind und Sonne. Bis 2035 müssen naturverträgliche erneuerbare Energien 100% unseres Strombedarfs decken.
Weitere Informationen: https://klima-kohle-demo.de/
Die BUND-Kreisgruppe ruft zur Teilnahme an der Demonstration auf.
Wir planen eine gemeinsame Anreise. Treffpunkt ist der Eingang des Hauptbahnhofs Oberhausen um 9.15 Uhr und wir treten die gemeinsame Fahrt mit der Bahn zum Bahnhof Hochneukirch an, wo es mit einem BusshuttleService zur Menschenkette von Lützerath bis Keyenberg weitergehen soll. Durch Gruppentickets wird die An- und Abreise mit der Bahn für 10 € pro Person möglich sein. Anmeldungen und weitere Informationen bei der BUND-Kreisgruppe Oberhausen, per Email: cornelia_schi@web.de

Autor:

Cornelia Schiemanowski aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen