Ordnungsoffensive gestartet

Foto: Jörg Vorholt
2Bilder

In Oberhausen hat am Mittwoch, 11. April, die dritte Ordnungsoffensive begonnen. Nach Alt-Oberhausen und Osterfeld geht es diesmal um den Stadtteil Sterkrade. Bis einschließlich kommenden Dienstag, 17.April, sind die Polizei, der Kommunale Ordnungsdienst (KOD), die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen (WBO) und das Oberhausener Gebäudemanagement (OGM) verstärkt im Einsatz.

Im Bereich zwischen Ostrampe/Friedrichstraße und Holtener Straße sowie Dorstener- und Potsdamer Straße werden sie wilde Müllkippen und Dreckecken aufspüren und mit den Bürgern über das Thema Sauberkeit im Stadtteil ins Gespräch kommen. Die Streifen laufen in der Zeit zwischen 7 und 22 Uhr. Sie sind auch an diesem Wochenende im Einsatz.

„Die Verbesserung der Sauberkeit in unseren Stadtteilzentren ist eines der Hauptanliegen der Menschen in unserer Stadt“, erklärt dazu Oberbürgermeister Daniel Schranz.

Modell mit drei Säulen

„Um dies zu erreichen, wurde ein Dreisäulenmodell entwickelt. Die Säulen der Umsetzungsstrategie lauten erstens Prävention und Aufklärung, zweitens Beseitigung und Entsorgung von Müll sowie drittens Sanktion und Ahndung.“
Ordnungsdezernent Frank Motschull und Horst Ohletz, Leiter des städtischen Bereichs Öffentliche Ordnung, hoffen, dass die Aktion in Sterkrade ebenso erfolgreich sein wird wie in den beiden anderen Stadtteilen zuvor. Dort wurden zahllose Müllecken entdeckt und beseitigt, Falschparker verwarnt, Bürgerbeschwerden aufgenommen und Platzverweise erteilt. Der entsprechenden Bereichs in Sterkrade.
Quelle: Stadt Oberhausen

Foto: Jörg Vorholt
Quelle: Stadt Oberhausen
Autor:

Klaus Bednarz aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.