Deutsche Krebsgesellschaft zeichnet Dermatologie der Helios St. Elisabeth-Klinik aus
Behandlung auf höchstem Niveau

Das erfolgreiche Team der Dermatologie der Helios St. Elisabeth-Klinik
  • Das erfolgreiche Team der Dermatologie der Helios St. Elisabeth-Klinik
  • Foto: Helios
  • hochgeladen von Karin Dubbert

Die Zahl der diagnostizierten Hautkrebse in Deutschland steigt: Lagen die jährlich neu auftretenden Fälle beim malignen Melanom 1999 noch bei rund 11.500 Fällen, waren es schon 2016 mit rund 23.000 doppelt so viele. Darüber hinaus nimmt seit der Corona-Pandemie die Größe und Schwere der diagnostizierten Hautkrebse zu. „Das ist für uns Grund zur Sorge, denn es bedeutet nicht, dass weniger Menschen einen Hauttumor entwickelt haben, sondern dass diese vermutlich aus Angst vor Corona zu Hause geblieben sind und die Tumore weiterwachsen“, so Professor Dr.
Alexander Kreuter, Chefarzt der Dermatologie, Venerologie und Allergologie in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen. Sein Team im Hauttumorzentrum behandelt Hautkrebspatienten auf höchstem Niveau. Diese hohe Qualität wurde nun erneut von der Deutschen Krebsgesellschaft bestätigt. Als eins von nur fünf zertifizierten Hauttumorzentren im Ruhrgebiet sind die Oberhausener Dermatologen auf die Beratung, Diagnostik, Behandlung und Nachsorge sämtlicher Arten von Hautkrebs spezialisiert. Die Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert hat diese Arbeit nun mit der wiederholten Bestätigung des Zertifikats „Hautkrebszentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.“ gewürdigt. Das erfolgreiche Team der Dermatologie der Helios St. Elisabeth-Klinik. Foto: Helios

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen