Dein innerer Film führt Dich zu Deinem äußeren Ziel!

Was ist aus Deinen Vorhaben geworden, gib ihnen jetzt nochmal eine Chance, sie haben es verdient Realität zu werden.

Dein Film beginnt jetzt!

Male Dir in leuchtenden Farben aus, wie wunderbar es sein wird, wenn Du dein Ziel erreicht hast:

Du siehst dich in Deinem Film so, wie Du wärest wenn Du dein Ziel schon erreicht hättest.

Es geht hier erstmal nur darum das Du übst, wie du Dir das immer wieder in Gedanken, im Kopf also geistig vorstelllen kannst.

Wie schaust Du aus, wenn du z. B. mit Deinem Wunschgewicht vorm Spiegel stehst oder Du bei der nächsten Fahrstunde ganz leicht und in wenigen Lenkraddrehungen rückwärts eingeparkt hast oder Du atmest ohne Schierigkeit tief ein und aus oder wie hälst du eine Rede vor Publikum/Seminarteilnehmer oder wie ergeht es Dir auf dem Zahnarztstuhl, oder im Flugzeug, wie ist es, wenn Du dir deine erste Nacht mit deinem neuen Partner vorstellst ... es gibt sicherlich viele weitere Beispiele.

Beachte dabei, es ist dein innerer Film, Du solltest dich mit deinen Vorstellungen und Visualisierungen gut fühlen. Verändere solange das Bild bis es dich mit Freude und Glück erfüllt.

Sicherlich hast Du schon einmal beobachtet wie ein Kinofilm produziert wird, oder?

So ist die Vorgehensweise auch mit Deinem Film. Du drehst in verschiedenen Abschnitten kleine Filmszenen, mach auch mal eine Schnittpause und korregiere auf deiner inneren Leinwand das Bild. Die kleinen Filmszenen (Etappen) ergeben zum Schluß zusammengesetzt DEN Film - Deinen Film (Ziel).

Stell dir bildhaft vor, wie Du diese kleinen Etappen in Deinem Film drehst, wie Du mit deinem kleinen Hunger umgehst, wie Du bewusst die Zigatrette mit einem Lächeln im Gesicht weglegst, wie Du im Rückspiel schaust und mit Leichtigkeit einparkst, das Auto vor und hinter dir stört dich dabei überhaupt nicht.

Gelingt es Dir deinen inneren Film zu drehen? Dann bist Du auf dem richtigen Weg!

Am Besten ist es, wenn wir so viele Sinne wie möglich in unserem persönlichen Film mit einbeziehen:

Sehen

Riechen

Hören

Fühlen

Schmecken

Noch Fragen dazu, gerne bin ich Dein Regieassitent.

Also! Klappe die Erste und Film ab für Dich!

© Karin Jordan

Autor:

Karin Jordan aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen