Die Politik nähert sich beim Thema Asyl dem normalen Menschenverstand!

Die Einschätzung vom politischen notwendigen  Miteinander in der Welt wird von emotional und sachlich denkenden Menschen viel korrekter dargestellt! Politiker sollten stärker auf diese Meinungen hören, dann fänden sie auch schnelller tragfähige Beschlüsse.
Europa hat sich jahrelang hinter " Dublin " versteckt und hat akzeptiert, das Länder im südlichen Teil Europas die Kohlen für den Restkontinent aus dem Feuer holen.
Das war schön bequem!
Ein Teil von Europa hat das Entstehen von Kriegen mit beeinflußt. Natürlich haben wir als Deutsche die größte Verantwortung zu tragen, aber auch andere Länder haben mitgewirkt. Die Nachwehen der Kriege haben alle nur deshalb bewältigen können, weil große Solidarität und Hilfsbereitschaft im Rest der Welt bestanden hat. Schon hier stellt sich für mich die Frage, warum sich einige ehelmalige Staaten die im Osten des Eisenen Vorhangs ihr Dasein fristen mußten, heute so unsolidarisch zeigen? Das Verhalten des österreichischen Staates, aber auch die Wähler der heutigen Regierung sind im doppelten Sinne nicht zu verstehen!
Eine ähnliche Frage kann man in Richtung Bayern schieben! Die Gemeinschaft der ehemaligen westdeutschen Bundesländer hat mitgeholfen, schwächere Bundesländer zu unterstützen. Hier haben alle deutschen Unternehmen und Mitarbeiter sich dafür eingesetzt, dass es uns allen wieder besser geht. Die mehr hatten, haben auch mehr abgegeben!
Richtig, Bayern hat sich wirtschaftlich sehr gut entwickelt. Wie denken sie nun heute?, richtig! Bayern First, wie Trump. Das Wahlergebnis im Herbst wird mithelfen, die dortigen  Politiker wieder einzunorden!
Flüchtlinge aus Syrien sind wegen der dortigen Kriege nur schwer zu verhindern,
aus Afrika aber doch! Wenn die Welt, vor allen Dingen aber Europa, den Afrikanern die Chance geben würde, eine eigene Stärke  in Sachen Wettbewerbsfähigkeit und stärkere Möglichkeiten der Selbstversorgung zu entwickeln, dann kämen die Flüchtlinge nicht zu uns. Einen weiteren Punkt hierzu kann man noch anführen? Die Fischer von der Westküste Afrikas würden sich freuen, wenn die Eurpäer ihre  technische Stärke auch auf die afrikanischen Schiffe übertragen würden, dann gäbe es Chancengleichheit.
Diese wenigen Beispiele zeigen, warum die Flüchtlingssituation immer weiter eskaliert. Warum tut die Politik also nicht bereits im Vorfeld das, was der normale Menschenverstand weiß.
Eines noch zum Abschluss! Ich bin stolz darauf, dass wir als Deutsche die Solidarität gezegt haben - Budapest -, die die Welt immer brauchen wird, um Lösungen zu finden! Darum ist das Recht der Menschen auf Asyl so umzusetzen, das die Weltgemeinschaft stolz und zufrieden auf diese Regeln schauen kann!



Autor:

Helmuth Schmenk aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.