Sauberkeitsaktion auf dem Blücherplatz

Die Kampagne "Respekt wer's sauber hält" ist auf drei Jahre angelegt. Foto: Jörg Vorholt
9Bilder
  • Die Kampagne "Respekt wer's sauber hält" ist auf drei Jahre angelegt. Foto: Jörg Vorholt
  • hochgeladen von Jörg Vorholt

Oberhausen. Sauberer und sicherer, mit der Kampagne "Respekt wer's sauber hält" wirbt die Stadt um bürgerschaftliches Engagement bei diesen Themen, die den Bürgern direkt vor ihrer Haustür besonders unter den Nägeln brennen. Die Stadt will Wertschätzung ausdrücken und gezielt helfen.

Wer hingegen Dinge kaputtmachen will, der müsse das auch zu spüren bekommen, vertrat Umweltdezernentin Sabine Lauxen jetzt beim Ortstermin am Blücherplatz die klare Position der Stadt, die dann auch hart durchgreifen will. Jeder einzelne Bürger hat seine individuelle Verantwortung für ein besseres Lebensgefühl in Oberhausen, so eine wichtige Aussage im Rahmen der Kampagne.
Die Stadt sucht seit Kampagnen-Beginn auch gezielt die Öffentlichkeit, will immer wieder in den kommenden drei Jahren rund ums Thema die Menschen sensibilisieren. Wer sich für die Sauberkeit in der Stadt einsetzt, hat Respekt verdient, so Lauxen.
Mittels Schablonen wurde das Kampagnen-Logo auf die Gehwege am Blücherplatz gekärchert. Der Platz in Alt-Oberhausen ist seit vielen Jahren ein Brennpunkt, wenn es ums Thema "Sauberkeit" geht. Die Rattenproblematik, sie gibt es schon seit Jahrzehnten und sie ist bis heute ungelöst.
Friedrich Forelle spricht für die sogenannten "Blücherplatz-Heinzelmännchen", die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gegen die Problematik vorzugehen. "Wenn um 8 Uhr die Container (an der Hermann-Albertz-Straße, die Red.) geleert sind, geht es eine halbe stunde später schon wieder los. Hausmüll, Essensreste, da helfen die Rattenfallen nur wenig. Das ist unerträglich für einen Spielplatz", so Forelle, der sich kämpferisch gibt und in der Zukunft auf mehr Unterstützung durch die Stadt hofft: "Wir kämpfen und hoffen, dem Herr zu werden." In der jüngeren Vergangenheit wurden bereits die Reinigungsintervalle erhöht. Auch wurden Hundekotbehälter installiert. Erste Erfolge seien sichtbar. 
Fotos: Jörg Vorholt

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.