Angebot der Stadt
Zweite Impfserie für Kinder wird vorbereitet

Aufgrund der großen Nachfrage hat die Stadt Oberhausen ihr Impfangebot für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren erweitert. Aktuell bereitet die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI) der Stadt Oberhausen eine zweite Impfserie vor, die von Freitag, 14. Januar, bis Mittwoch, 19. Januar, in der Kleinstädter Bühne in Sterkrade, Finanzstraße 1, angeboten wird.
Krisenstabsleiter Michael Jehn weist darauf hin, dass in erster Linie die niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzte Ansprechpartner für die Eltern und ihre Kinder sind. Das Angebot der Stadt ist lediglich ein zusätzliches.
Wer das städtische Angebot nutzen möchte, muss vorher einen Termin vereinbaren. Dies erfolgt über den Internetlink https://termine.oberhausen.de, unter der Rubrik „Impfstellen Oberhausen“.

Die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission

Die ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die COVID-19-Impfung für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren mit verschiedenen Vorerkrankungen. Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können, zum Beispiel Hochbetagte sowie Immunsupprimierte, das heißt mit geschwächtem Immunsystem. Darüber hinaus können auch fünf- bis elfjährige Kinder ohne Vorerkrankungen gegen COVID-19 nach entsprechender ärztlicher Aufklärung geimpft werden, sofern ein individueller Wunsch der Kinder und Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigten besteht.

Die Termine für das erweiterte Impfangebot:
Freitag, 14. Januar, von 12 bis 18 Uhr;
Samstag, 15. Januar, von 10 bis 18 Uhr;
Sonntag, 16. Januar, von 10 bis 18 Uhr;
Montag, 17. Januar, 12 bis 18 Uhr;
Dienstag, 18. Januar, 12 bis 18 Uhr;
Mittwoch, 19. Januar, 12 bis 18 Uhr;
Die Zweitimpfung erfolgt drei Wochen später. Die Termine dafür werden bei der Erstimpfung vergeben. Sowohl bei der Erst- als auch bei der Zweitimpfung wird der mRNA-Impfstoff von BioNTech für fünf- bis elfJährige verimpft.

Unterlagen für die Impfungen
Es wird darum gebeten, folgende Vordrucke ausgefüllt mitzubringen: Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff, der Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff sowie die Einwilligungserklärung der Sorgeberechtigten. Eine sorgeberechtigte Person muss das Kind begleiten. Die Vordrucke gibt es ebenfalls im Internet auf der Seite der Terminvergabe. Mitgebracht werden sollte zudem der Impfausweis des Kindes.
Hinweis: Die Impfstelle Kleinstädter-Bühne bleibt auch während der Zeit der Kinderimpfungen für Impfungen von Menschen ab zwölf Jahren geöffnet.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen