Pokalfinale in Sterkrade
69ers räumen dreifach ab

Basketball in Sterkrade

U16m mit erstem Derby

Im Käthe-Dome, Heimhalle der Sterkrade 69ers, wurden heute die Finalspiele des Kreispokals ausgetragen. Gleich drei der vier Finalspiele fanden unter Beteiligung des TC statt. Eröffnet wurde der Spieltag mit einem Derby der U16m gegen den TV Jahn Königshardt. Mussten die Jungs am Anfang noch ein wenig ins Spiel finden, so war das Endergebnis mit 98:51 letztlich doch eindeutig. Zum angestrebten dreistelligen Ergebnis wollte es trotz zahlreicher Versuche nicht reichen.

U18m dominiert klar

Im Anschluss trat die U18m gegen die Crobaskets aus Essen an. Gingen die Gäste zu Beginn des Spiels für wenige Sekunden in Führung, so sollte dies auch eines der wenigen Highlights aus Sicht der Crobaskets sein. Eingespielt, konzentriert und manchmal auch ein bisschen übermütig ging es hingegen auf Sterkrader Seite zur Sache. Mit Dunkings, Dreiern, aber auch einfachen Punkten durch Layups und Rebounds prasselte Korb um Korb auf das Essener Team ein. Mit einem überdeutlichen 138:26 war der Pokalsieg auch hier nicht gefährdet.





Derby bei den Damen

Auch im Damenfinale gab es einen Klassiker unter den Derbys mitzuerleben: Die Sterkraderinnen trafen auf die New Baskets Oberhausen. Mit angezogener Handbremse spielten die Gastgeberinnen vor heimischem Publikum etwas holprig auf. Unsicherheiten im Angriff und Lücken in der Defense hielten das Spiel lang unnötig ausgewogen. Erst im letzten Viertel kehrte die Souveränität der 69ers zurück und NBO geriet immer deutlicher ins Hintertreffen. Mit einem Endstand von 75:50 ging schlussendlich auch dieser Pokal sicher und verdient nach Sterkrade.

Herrenfinale ohne Beteiligung der Gastgeber

Einzig das Herrenfinale fand in diesem Jahr ohne Sterkrader Beteiligung statt. Hier trafen TuS 84 und der Kettwiger SV, beide aus Essen, aufeinander. Trotz der mager besetzten Wechselbank- TuS trat mit nur 7 Spielern an- behielt das Team um Coach Kattur die Nerven und fuhr den Sieg trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit dennoch solide ein. Das Siegerteam wurde dabei lautstark von den zahlreichen Sterkrader Fans angefeuert- ein Teil des Team verstärkt ab der kommenden Saison die Herren in Sterkrade.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen