Nordtriathleten vor einem fordernden Jahr 2019
Die Nordtriathleten blicken zurück und stellen sich den neuen Herausforderungen in 2019

Ligateams Gladbeck 2018
4Bilder

Bereits vor der Saison hatte man es angekündigt:

Die erste Mannschaft soll wieder hoch in die Verbandsliga Mitte/Süd.

Motiviert durch den ein- oder anderen Erfolg, u.a. bei der Winterlaufserie des ASV Duisburg, stellten sich die Nordler dem ersten Ligawettkampf in Gladbeck. Rund um das traditionsreiche Freibad am Schloß Wittringen erkämpften man sich den 5. und 16. Rang in der Gesamtabrechnung. Insbesondere ein gelungener Auftakt für die Liganeulinge Julia Reinhardt und Max Niemand.

Ein hartes Stück Arbeit war dann bereits der zweite Saisonwettkampf im Schatten der Hohensyburg. Auf der fordernden Kurzdistanz mit fast 900 Rad-Höhenmetern, stellte auch das warme Wetter die Athleten vor eine harte Probe. Ein ernüchternder 12. und 19. Gesamtrang waren die ersten Dämpfer auf die Aufstiegsambitionen der ersten Mannschaft. Erschöpfte und sicherlich auch teilweise enttäuschte Gesichter, waren doch hier und dort zu sehen. Begleitet wurden die Athleten aber von zahlreich mitgereisten Partnern und ausgefallenen Nordlern, die die Teams schnell wieder moralisch aufbauen konnten. Die Motivation war zurück und die erste Enttäuschung überwunden. Insbesondere dieses Gemeinschaftsgefühl war am Ende vielleicht auch der Schlüssel zum erfolgreichen Ende der Landesligasaison 2018.

Gut regeneriert und motiviert startete man ein paar Wochen später auf der schnellen Kurzdistanz in Kamen.Ein geschlossenes Mannschaftsergebnis, bei erneut hohen Temperaturen, reichte zum 2. Platz in der Tageswertung. Das erste Podium der Saison für die Nordler, die wieder zurück im Kampf um die Aufstiegsplätzen waren. Die zweite Mannschaft erkämpfte sich den 18. Platz der Tageswertung und konnte insbesondere mit den Einzelresultaten durchaus zufrieden sein.

Zum Showdown kam es dann im beschaulichen Hückeswagen. Die Ausgangslage war klar. Ein Tagespodium sollte den Startern der ersten Mannschaft genügen. Dirk Adolphs, Patrick Kodjayan, Frank Wieschemann und Jens-Oliver Meier stellten sich der Herausforderung auf der kurzen, aber fordernden Sprintdistanz rund um die beschauliche Bevertalsperre.
Julia Reinhardt, Olaf Bomblat, Norbert Schmitz und Frank Wehran griffen für die zweite Mannschaft in das Tagesgeschehen ein.
Spätestens hier zahlte sich die gewissenhafte Saisonvorbereitung aus. Rückblickend kann man wohl sagen, dass der Aufstieg auf den letzten 5 Laufkilometern abgesichert wurde. Schnelle Laufsplits aller Starter führten am Ende wieder auf den (geteilten) zweiten Platz der Tageswertung. Kodjayan und Meier wurden dabei den hohen Erwartungen gerecht, obwohl man doch relativ kurzfristig für die verletzten Max Niemand und Jens Stammen einspringen musste. Die zweite Mannschaft sicherte sich den 17. Rang der Tageswertung und freute sich am Ende über den gemeinsamen Erfolg.

Als Gesamt-Dritter war der Aufstieg damit perfekt und wieder einmal hat sich gezeigt, dass Triathlon durchaus ein Teamsport ist. Gegenseitige Unterstützung, motivierende Worte, eine gesunde Mischung aus jung und alt und viel Spaß am Sport, haben aus allen Athletinnen und Athleten der ersten und zweiten Mannschaft eine Einheit geformt. Dankbar kann man sich nun auf neue Herausforderungen fokussieren.

Sicherlich wird man dabei auch auf zahlreiche neue Gesichter bauen können. Nicht weniger als 16 neue Athletinnen und Athleten haben die Nordler in den letzten 12 Monaten verstärkt. Eine breite Basis, die man sicherlich auch dringend benötigt, wenn man doch den Herausforderungen des neuen Kalenderjahres gerecht werden möchte.

Die erste Mannschaft startet im kommenden Jahr in der Verbandsliga Mitte/Süd. Die zweite Mannschaft startet wiederum in der Landesliga Mitte. Die Nordtriathleten verstehen sich demnach auch weiterhin als ambitionierte Hobbysportler, die es auch allen Anfängern ermöglichen wollen, "Ligaluft" zu schnuppern. Man freut sich daher auch weiterhin auf jede Sportlerin und jeden Sportler, der es perspektivisch mit dem Dreikampf aufnehmen möchte.

Triathlon Gladbeck:
Nordtriathleten 1: Dirk Adolphs, Max Niemand, Jens Stammen, Niklas Kuschewski
Nordtriathleten 2: Norbert Schmitz, Frank Wehran, Marcus Thiel, Julia Reinhardt

Triathlon Hagen:
Nordtriathleten 1: Dirk Adolphs, Max Niemand, Frank Wieschemann, Jens Stammen
Nordtriathleten 2: Frank Wehran, Carsten Hoffmann, Norbert Schmitz, Julia Reinhardt

Triathlon Kamen:
Nordtriathleten 1: Dirk Adolphs, Max Niemand, Frank Wieschemann, Carsten Hoffmann
Nordtriathleten 2: Marcus Thiel, Niklas Kuschewski, Julia Reinhardt, Andreas Bösing

Triathlon Hückeswagen:
Nordtriathleten 1: Dirk Adolphs, Patrick Kodjayan, Frank Wieschemann, Jens-Oliver Meier,
Nordtriathleten 2: Frank Wehran, Norbert Schmitz, Julia Reinhardt, Olaf Bomblat

Autor:

Dirk Adolphs aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen