Offizieller Fanclub
Fans von Juventus Turin treffen sich jetzt in Oberhausen

Voll bei der Sache: die Mitglieder des Juventus Official Fan Club NRW. Im Hintergrund sieht man auf der Leinwand die Mannschaften einlaufen. Eingerahmt wird diese von der riesigen Skyline des Juventus Stadium, welche sich über die gesamte Wand erstreckt.
7Bilder
  • Voll bei der Sache: die Mitglieder des Juventus Official Fan Club NRW. Im Hintergrund sieht man auf der Leinwand die Mannschaften einlaufen. Eingerahmt wird diese von der riesigen Skyline des Juventus Stadium, welche sich über die gesamte Wand erstreckt.
  • Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Die Brüder Luigi und Giuseppe Maggiore haben vor vier Jahren den ersten offiziellen Juventus Turin Fanclub Nordrhein-Westfalens gegründet. Mittlerweile gehören dem Fanclub 206 Mitglieder an. Die Tendenz ist steigend. Wir besuchten die Brüder im Clubhaus auf der Liebknechtstraße in Oberhausen. Dort erzählten sie uns, warum Juve "etwas ganz besonderes ist".

Es ist kurz nach acht an einem stürmischen Freitagabend im Oberhausener Stadtteil Uhland. Nach und nach trudeln immer mehr Fans des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin in einem Lokal auf der Liebknechtstraße ein. Hier befindet sich seit Beginn diesen Jahres das Clubhaus des "Juventus official Fanclub NRW", der einzig offiziell anerkannte Fanclub Nordrhein-Westfalens.  Das Lokal ist geschmückt mit zahlreichen Schals und Trikots, an der Wand, an der die Großbildleinwand hängt, erstreckt sich eine riesige Skyline des Juventus Stadium. "Wir haben alles selbst eingerichtet. Da ich selbst Maler und Lackierer bin, war es etwas einfacher", sagt Fanclub-Präsident Luigi Maggiore.
Am heutigen Abend empfängt die alte Dame, wie sich Juve selbst nennt, Udinese Calcio. "Daher ist es hier heute nicht ganz so voll", sagt Fanclub-Mitglied Raffaele Spadafora.

Bei Top-Spielen wird es eng

Bei Champions League Spielen oder dem Derby d'Italia, wie das Spiel zwischen Juventus Turin und Inter Mailand in Italien bezeichnet wird, sei es laut Raffaele allerdings schwer, überhaupt einen Sitzplatz zu bekommen. "Dann ist es rappelvoll", ergänzt Luigi Maggiore. Mittlerweile ist der Oberhausener Juve-Fanclub der zweitgrößte Deutschlands. Doch woher kommt die Leidenschaft für den Verein? Schließlich stammen die Eltern von Luigi und Giuseppe Maggiore aus Sizilien, rund 1500 Kilometer von Turin entfernt. Zum Vergleich: Oberhausen ist "nur" 1000 Kilometer von der italienischen Metropole entfernt. 
Die Antwort fällt dann doch ein wenig kurios aus. "Unser Vater war Fan vom AC Turin. Eines Tages haben wir Radio gehört und da wurde Juve erwähnt. ich fragte meinen Vater was das ist, schließlich kannte ich nur den AC Turin. Seitdem bin ich Juve Fan", sagt Luigi Maggiore. Sein jüngerer Bruder Giuseppe hatte dann quasi keine Wahl. "Mein Bruder hat mich früh mit Juve infiziert, aber das ist auch gut so."

Traum vom eigenen Fanclub

Mit den Jahren wurde der Traum von einem eigenen Fanclub immer größer. "Ideen waren reichlich da, nur die Umsetzung war schwierig", erinnert sich Giuseppe Maggiore an die Anfänge. 2015 war es dann soweit. Nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona in Berlin meldeten die Brüder den Verein offiziell an. Seitdem wird er auch auf der offiziellen Homepage von Juventus Turin geführt.

Clubhaus war erst in Mülheim

Zuerst bauten die Brüder dann eine ehemalige Pizzeria in Mülheim zum Clubhaus um. Nachdem dort der Mietvertrag endete zog es den Fanclub nach Oberhausen. Regelmäßig reisen die Mitglieder ihrer Mannschaft hinterher. "Besondere Highlights waren die Touren zum Champions League Finale nach Cardiff und die Fahrt zum Auswärtsspiel bei Manchester United", sagt Fanclub-Mitglied Angelo Pastore. "Eines unserer Mitglieder überlebte sogar Heysel", sagt Raffaele Spadafora. Bei der Stadionkatastrophe starben im Jahr 1992 11Menschen im Brüsseler Heysel-Stadion.

Jede Saison geht es nach Turin

Das Ziel der Mitglieder ist es jede Saison ein paar Spiele ihres Herzensvereins im Stadion mitzuerleben. Da konnte auch der Zwangsabstieg im Jahr 2005 nichts dran ändern. "Juve-Legende Alessandro Del Piero hat mal gesagt: Eine Dame verlässt man nicht. So geht es uns auch." Immer wieder wird am Abend der Zusammenhalt bei Juve als Grund für die Faszination genannt.
Am Ende des Abends gehen alle Juve Fans glücklich nach Hause. Ihr Klub gewann 4:1 gegen Udinese Calcio und hat so den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht.

Neue Mitglieder herzlich Willkommen

Dem Juventus Official Fanclub NRW" kann jeder beitreten. "Bei uns kommen Deutsche, Albaner, Griechen, Niederländer. Hauptsache Juve", sagt Angelo Pastore.  Das älteste Mitglied, Salvatore Sabella, ist 80 Jahre, das jüngste drei Jahre alt. Wer Interesse hat, kann sich unter Tel. 0172 / 29 43 760 bei Giuseppe Maggiore melden. Von dem Jahresbeitrag von 85 Euro gehen 25 Euro direkt an Juventus Turin. Dadurch bekommen die Fanclub-Mitglieder 10 Prozent Rabatt auf Einkäufe im Juventus-Fanshop, Vorkaufsrechte auf Trikots und die Möglichkeit, Spieler im Stadion zu treffen.

Champions-League-Wunder wird wahr

Auch am Dienstag herrschte wieder gute Stimmung beim Juventus Official Fanclub NRW. Mit dem 3:0 Erfolg über Atlético Madrid egalisierte die Mannschaft von Massimiliano Allegri die 0:2 Hinspielniederlage und zog doch noch ins Viertelfinale der UEFA-Champions-League ein. Danach gab es auch im Oberhausener Fanclub kein Halten mehr...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen