Realistsiche Selbstverteidigung
Kampfsystem FMAS

FMAS - Filipino Martial Arts System der EAWK

Das FMAS der EAWK ist ein Kampf-System, welches sich aus dem südostasiatischen philippinischen Kampfkünsten und europäischen Hiebfechten zusammensetzt. Basierend auf dem Gedanken, dass gewaltsame Auseinandersetzungen auch bewaffnet erfolgen können, dient dieses System ausschließlich der reinen Selbstverteidigung und berücksichtigt insbesondere auch psychologische Komponenten wie "Stress" in Extremsituationen. Der Stress für solche Situationen der Selbstverteidigung ist zwar ungleich höher, dennoch geben unsere Instruktoren / Trainer ihr Wissen in einer entspannten und partnerschaftlichen Trainingsatmosphäre an die Schüler weiter. Nicht nur wird über das Training mit potentiellen Waffen die individuelle Widerstandsfähigkeit trainiert, auch vermittelt diese Kampfkunst ein Wissen, welche Möglichkeiten ein bewaffneter Angreifer überhaupt besitzt. Dieses Wissen wiederum dient der Schülerin / dem Schüler, die eigenen waffenlosen Selbstschutzkonzepte zu verbessern. Nicht zuletzt "the Transition of Empty Hands" (die Übertragbarkeit des Waffentrainings in die waffenlose Selbstverteidigung) mit Alltagsgegenstände, wie z.B. Kugelschreiber, Kubotan, Schlüssel, Handy oder ähnlichen, in Gefahrensituationen angewandt werden können, erhöhen die eigenen Selbstschutzpotenziale.
Eine weitere Übertragbarkeit ist die Boxen ähnelnde Schlagbewegung aus dem philippinischen Boxen heraus, welche die Schlagintensität und Schlaghärte verbessert, sei es bewaffnet oder unbewaffnet, hierbei sind auch Ellenbogen und Knietechniken effektive Mittel zum Zweck.

nähere Informationen erhalten Sie hier:
FMAS Kampfsystem

Autor:

Carsten Hoffmann aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen