Niederlage zum Vorrundenabschluss

Jugendregionalliga U16 weiblich

VfL Astro Stars Bochum - Sterkrade 69ers 93:50

Zum Abschluss der Vorrunde ging es für die 69ers gegen den unangefochtenen Tabellenzweiten, Astrostars Bochum, der zusammen mit den Citybaskets aus Recklinghausen die Vorrundengruppe 1 klar dominiert. Und auch in diesem Spiel ließen die Bochumerinnen von Beginn an keinen Zweifel daran, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Die 69ers gerieten durch die Pressverteidigung der Gastgeberinnen früh unter Druck und hatten dieser in den ersten Spielminuten wenig entgegen zu setzen. Einzig Einzelaktionen von Mäggi Anderheide führten in dieser Phase zum Erfolg. Allerdings war dies zu wenig um die kontinuierlich punkteten Astrostars aufzuhalten. Ein 26:11-Rückstand bereits nach den ersten zehn gespielten Minuten, sorgte für reichlich Ernüchterung auf Oberhausener Seite.

Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich zwar ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeberinnen rotierten ebenso wie die 69ers fleißig durch; jede Spielerin bekam ihre Einsatzzeit. Trotz der körperlichen Überlegenheit der Bochumerinnen gelang es den 69ers nun sich besser unter den Körben durchzusetzen und die Gegner ebenfalls zu Fehlern zu zwingen. In der Offensive wurden die Systeme geduldig bis zum Ende gespielt und hochprozentiger von außen getroffen, sodass der Rückstand zur Halbzeitpause zunächst konstant gehalten werden konnte (44:29).

Nach der Halbzeitpause folgte dann jedoch leider wieder ein obligatorisch schlechtes drittes Viertel der 69ers. Mit einem 10:0-Run bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung dank kopflosem 69ers-Spiel zügig weiter aus. Vor dem letzten Spielabschnitt betrug er bereits 31 Punkte (68:37), woran sich im letzten Viertel leider nichts mehr ändern sollte. Das Oberhausener Team konnte den verlorenen roten Faden nicht mehr wieder aufnehmen und verlor am Ende klar mit 93:50.

Nach Platz 7 in der Vorrunde geht es für die U16-Mädchen der 69ers nach einer kleinen Verschnaufpause nun mit der Endrunde um die Plätze 9-14 weiter. In dieser Spielrunde haben sie Gelegenheit sich erneut mit dem BSV Wulfen, NB Oberhausen und SC Bayer 05 Uerdingen zu messen, werden aber auch erstmals auf den TV Hörde und den Brühler TV aus der anderen Vorrundengruppe treffen. Den Start in die Mission „Platz 9“ machen die 69ers bereits am 4. März um 12 Uhr in Brühl.

Für die 69ers spielten:

Sophie Boms (4), Theresa Giesen, Amelie Werner (7), Jana Vinalmont (4), Luise Mackels (2), Ezgi Tas (7/1), Pia Sobczak (4), Enya Frese (5/1), Pauline Giese (6) und Magdalena Anderheide (11)

Geschrieben von Kristina Wencki

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen