Stickeralbum zum Jubiläum
Oberhausener Landesligist Spvgg. Sterkrade-Nord im Sammelfieber

Insgesamt 450 Sticker umfasst das Sammelalbum der Spvgg. Sterkrade-Nord. Luca Gross (Mitte, aus der F2) zeigt Bruder Niklas (rechts, C3) und Max Weiner (links, C3) seinen eingeklebten Sticker.
3Bilder
  • Insgesamt 450 Sticker umfasst das Sammelalbum der Spvgg. Sterkrade-Nord. Luca Gross (Mitte, aus der F2) zeigt Bruder Niklas (rechts, C3) und Max Weiner (links, C3) seinen eingeklebten Sticker.
  • Foto: Christian Schaffeld
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Paul Pogba gegen Lionel Messi oder Marco Reus gegen Cristiano Ronaldo hieß es bislang beim Sammeln und Tauschen der bekannten Panini-Sticker. Seit Kurzem heißt es im Oberhausener Norden aber Nico Brix gegen Tom Mattern oder Luis Heyduk gegen Stefan Jagalski. Der Fußball-Landesligist Spvgg. Sterkrade-Nord hat nämlich sein eigenes Album mit 450 Stickern auf den Markt gebracht. Erhältlich sind diese bei Rewe Weber in Schmachtendorf.

"Die Idee mit den Stickern kam mir Anfang des Jahres. Damals bestellte ich für meine Mannschaft neue Trainingsklamotten. Auf der Internetseite wurde mir dann die Werbung einer Firma angezeigt, die Stickeralben für Vereine herstellt", erzählt Initiator Kevin Lux. Der Familienvater ist selbst Trainer der D2 des Vereins und stellte den Nordlern so die Idee vor. "Beim Vorstand um Diez Walter kam das direkt gut an. Das ist eine tolle Aktion zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im kommenden Jahr." Nun ging es also um die Umsetzung.

Album enthält 450 Sticker

Gesagt getan: In der Folge wurden alle Spieler, Trainer und Betreuer für das Album abgelichtet. Insgesamt 450 Bilder haben es in das Album geschafft. Sogar das erste Mannschaftsfoto aus dem Jahr 1920 hat es in das Album geschafft. "Dazu haben wir Nächte lang Kisten mit alten Fotos durchstöbert", erzählt Lux. Insgesamt sechs Seiten werfen einen Blick auf die Gründung des Vereins bis hin in die heutige Zeit. Dort findet die Sammler auch die Geschichte der Platzanlage - denn der Kunstrasen war längst nicht immer da. "Früher wurde auch hier auf Asche gespielt." Darüber hinaus enthält das Album auch Luftaufnahmen der Anlage sowie den Verhaltenskodex der Jugendabteilung. "Darin steht zum Beispiel, wie sich die Kinder gegenüber ihren Trainern zu verhalten haben."

Dem Verein entstehen keine Kosten

Das Besondere an der ganzen Aktion: Das Stickeralbum wird vom Hersteller stickerfive Kosten neutral für alle Vereine zur Verfügung gestellt. Die Einnahmen der Alben bleiben zu 100 Prozent im Verein. Heißt: Wer die Sticker sammelt, unterstützt auch den Verein finanziell.
Erhältlich sind die Sticker bereits seit dem 29. November. "An dem Tag hatten wir bei Nord den Nikolausmarkt. Durch die dort verkauften Stickeralben, die auch ein Starterpack mit zwei Stickertüten beinhalten, hat der Verein bereits 900 Euro eingenommen", erzählt Lux stolz. Seit dem darauffolgenden Montag sind sowohl die Alben als auch die Stickertütchen, welche fünf Klebebilder enthalten, bei Rewe Weber auf der Dudelerstraße 11 in Schmachtendorf erhältlich. Die Alben kosten weiter fünf, die Stickertütchen einen Euro. Ab einem Einkaufswert von 15 Euro gibt es zudem ein Stickertütchen gratis zum Einkauf dazu.

500 Stickertütchen in zwei Tagen verkauft

"Das ist aus meiner Sicht eine tolle Erinnerung", sagt Lux. Das sehen wohl auch die Nordler so. Bereits nach zwei Tagen waren bei Rewe alle 500 Stickertütchen restlos ausverkauft. "Da haben wir bei stickerfive nochmal 1.500 Packs bestellt."
Auch die von Kevin Lux trainierte D-Jugend ist dem Sammelfieber verfallen. "Wir hatten am Wochenende ein Freundschaftsspiel. Da wurden nachher auch unzählige Sticker getauscht." Der Hardcore-Sammler des Vereins dürfte aber Lux Sohn Jamie sein. "Mein Sohn hat das Album schon voll", erzählt Kevin Lux lachend.

Neue Kontakte beim Tauschen der Sticker geknüpft

"Er hat sich aber auch auf dem Schulhof mit A-Jugendspielern getroffen und getaucht." Doch auch auf der Platzanlage war der Sprössling eifrig dabei Kontakte zu knüpfen, um sein Album zu vervollständigen. "Mein Kleiner schreibt mittlerweile sogar mit Dennis Charlier (Co-Trainer der ersten Mannschaft, Anm. d. Red.) um Sticker zu tauschen."
Genau das ist es, was der Verein mit der Stickeraktion erreichen will: Jeder soll jeden im Verein kennen lernen.

Nordlerpark wird zur größten Sticker-Tauschbörse der Stadt

Die Aktion läuft noch die kommenden zehn bis zwölf Wochen über. In der Zeit wird die Platzanlage der Spvgg. Sterkrade-Nord an der Lütticher Straße wohl zur größten Tauschbörse der Stadt werden, schließlich will sich jeder selbst als Sticker zum Einkleben haben. "Wenn die Nachfrage so groß bleibt kann es auch sein, dass wir den Aktionszeitraum verlängern", so Lux.
Jeder, der schon mal der Sammelleidenschaft verfallen ist, weiß aber auch: Irgendwann hat man immer Sticker doppelt, andere wollen einfach nicht den Weg ins eigene Album finden. Hier bieten Tauschbörsen eine gute Gelegenheit, mit anderen Sammlern ins Gespräch zu kommen und natürlich begehrte Sticker zu ergattern.

Jeden Sticker gibt es gleich oft

Um hier mit Vorurteilen aufzuräumen: Ja, jeder der 450 Sticker wird gleich oft gedruckt! Wäre das anders, könnte es passieren, dass manche Motive doppelt im Tütchen stecken.
"Wir planen insgesamt drei Tauschbörsen." Die erste fand bereits am vergangenen Freitag in der Schmachtendorfer Innenstadt statt.

Online-Sticker-Tauschbörse im Lokalkompass

Für alle, die den gewünschten Sticker trotzdem nicht finden, bietet der Oberhausener Wochenanzeiger unter diesem Beitrag eine Online-Tauschbörse an. Wichtig dabei: Der Lokalkompass stellt die Plattform zum Tauschen, die Abwicklung erfolgt aber direkt zwischen den Sammlern.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.