Der laufende Jahreswechsel
OTV Endurance Team startet bei Silvester-und Neujahrsläufen

Manche Dinge ändern sich zum Glück nicht. Während sich die einen am Silvestervormittag noch genüsslich am Frühstückstisch auf die Party am Abend vorbereiten, starten einige Laufverrückte bei einem der zahlreichen Silvesterläufe in der Umgebung. Traditionell findet auf dem Gelände des Zollvereins Essen der Silvesterlauf statt. Über 700 Läufer und noch mehr Zuschauer feiern diesen krönenden Abschluss eines Laufjahres mit. Natürlich waren auch einige Mitglieder des OTV Endurance Team am Start. Nicole Bergermann (AK 40) und Bettina Hütter (AK 50) liefen gemeinsam in 56:50 ins Ziel und zeigten sich beeindruckt von der tollen Atmosphäre auf dem Gelände. Familie Blässe startete geschlossen. Simon Blässe belegte in guten 44:57,40 den 9. Platz im Gesamtfeld. Detlef Blässe war mit seiner Zeit von 46:37 durchaus zufrieden. Seine Frau Cordula Blässe überquerte in 54:25,90 als Drittschnellste Frau der AK 50 knapp vor Tochter Corinna in 54:29,70 das Ziel.
In Soest findet einer der größten Silvesterläufe überhaupt statt. Talitha Lange startete hier über 15 km und beendete das sportliche Jahr mit einem ruhigen Lauf in 01:24,34.
Bereits in der ersten KW des neuen Jahres scharren die ersten Läufer schon wieder mit den Hufen und sind wettkampftechnisch unterwegs. Eine neue Veranstaltung ist der Neujahrslauf in Duisburg an der 6-Seen-Platte in Duisburg, organisiert von der Kindernothilfe in Duisburg zugunsten der Kindernothilfe. Jeder konnte selbst entscheiden, welche Anzahl an Runden er innerhalb einer Stunde laufen möchte. Eine Runde hatte die Länge von 2,9 km.
Unter dem Motto „Hauptsache wir haben Spaß“ starteten die Endurance Mitglieder Ines Ongaro, Gabriele Wienen, Andreas Tinnefeld, Claudia Horstmann, Jessica Ongaro, Sabine Dominik Tinnefeld, Werner Marx, Cordula und Corinna Blässe sowie Simon Blässe. Das Motto des Laufes war auf den zahlreichen T-Shirts der Veranstaltung wieder zu finden. Die beste Einzelleistung zeigte hier erneut Simon Blässe, der insgesamt 5 Runden in 01:04,34 lief und damit den 5. Platz in der Wertung belegt. Seine Schwester Corinna lief 3 Runden und kann in der Zeit von 49:00 unter die Top 10 der Frauen. Im Ziel bekam jeder Finisher eine Tasse von der Kindernothilfe als Andenken geschenkt.
Talitha Lange startete das neue Jahr wie sie das alte beendet hat und nahm am ersten Wochenende des Jahres gleich an zwei Veranstaltungen teil. Am 6.1.19 siegte sie in 0:44:30,1 0 über die Strecke von 9,75 beim Lauf rund um den Phönixsee in Dortmund. Auch hier konnte man die Anzahl der Runden, die man laufen möchte, selbst festlegen. Trotz des nasskalten Wetters motivierten die zahlreichen Zuschauer die Läufer und Talitha freute sich über den ersten Sieg im Jahr 2019.
Mit der Medaille in der Tasche fuhr Talitha gleich weiter nach Ratingen und startete dort beim Neujahrslauf. Der 10 km Lauf geht über 3 Runden mit leichten Steigungen. Talitha finishte diesen Lauf locker in 0:55:22 und freute sich über einen gelungen Start in das Laufjahr 2019.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen