Qualifiziert für die Endrunde!

Westdeutsche Meisterschaft Zwischenrunde-U11

Sterkrade 69ers - BG Bonn 53:46

Die Sterkrader Mädchen empfingen BG Bonn im "Käthe-Dome". Man hatte noch eine Rechnung offen. Im letzten Viertel des Hinspiels gab man einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand.

Das erste Viertel begann hektisch und übernervös. Viele Schrittfehler, viele Fehlpässe, aber wenige Körbe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und verteidigten sehr hart. Mit 13:12 konnten die Sterkraderinnen das Viertel knapp zu ihren Gunsten entscheiden.

Das zweite Viertel begann wie das Erste endete. Immer noch viele kopflose, überstürzte Aktionen und die Korbausbeute ließ zu wünschen übrig. Zudem fiel eine Leistungsträgerin aus und musste kompensiert werden. Bonn nutzte die Chance und ergatterte sich die Führung. Lediglich starke Offensivaktionen von Mäggi, Lele und ein "Buzzer-Beater-Dreier" von Pia hielten die 69ers im Spiel. Mit 10:14 ging das Viertel an die Bonnerinnen. 23:26 Führung für Bonn zur Halbzeit.

In der Halbzeitansprache wurden die 69ers neu eingestellt. Eigene Schwächen galt es auszumerzen und die Laufwege des Gegners in bestimmten Situationen wurden nochmal besprochen.

Die 69ers starteten toll. Anscheinend zeigte die Halbzeitansprache Wirkung. Die Nervösität schien nicht mehr ganz so radikal auf die Korbausbeute zu schlagen und die Defensive funktionierte nun noch mal besser. Man kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Bonn bäumte sich auf, aber nach den zehn Spielminuten im dritten Viertel lautete das Viertelergebnis 20:13 für die 69ers. Sterkrade nun mit fünf Punkten Führung nach diesem bärenstarken Viertel.

Die 69ers witterten ihre Chance auf Revanche und wollten nicht wieder die selben Fehler wie im Hinspiel machen.

Direkt zu Beginn trafen die Sterkraderinnen und bauten die Führung aus. In der 32. Minute ein kleiner Rückschlag. Pia musste mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen und wurde durch Ezgi ersetzt. Dies tat aber der guten Defensive keinen Abbruch. Die Sterkrader Mädchen verteidigten wie wild und verwalteten den Ball sicher, um den Sieg nicht mehr zu gefährden. Auch das letzte Viertel ging mit 10:7 an Sterkrade und somit stand es 53:46 am Ende.

Ein Dank an die vielen Zuschauer des Spiels, die aus dem "Käthe-Dome" einen Hexenkessel machten und somit das Spiel für die Mädchen zu einem unglaublichen Moment gemacht haben. Vor allem auch an die Jungen der U12 Truppe und deren Coaches Lüers & Moragas. Zeitweise verstanden die Coaches der U11 Mannschaften ihr eigenes Wort nicht mehr. So laut trommelten und feuerten die Jungen die Mädchen an.

"Ich bin unglaublich stolz auf den Sieg meiner Mannschaft. Selten habe ich ein emotionaleres Spiel erlebt als dieses. Bisher haben wir alle Zitterpartien aus der Hand gegeben. Man merkte den Mädchen jederzeit die Spannung an. Häufig waren meine Spielerinnen den Tränen nahe. Sie haben sich aber zusammengerissen und gemeinsam an diesem Sieg gearbeitet. Ein tolles Spiel und vor allem eine tolle Mannschaft!" Coach Bloch nach dem Spiel.

Mit diesem Sieg haben sich die Mädchen für die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert und gehören damit zu den 6 besten Mannschaften Nordrhein-Westfalens in ihrer Altersklasse. Unglaubliche Leistung! Weiter geht es für die Sterkraderinnen auswärts bei der SG TV Bensberg/TV Herkenrath am 06.04.14 um 12 Uhr. Bis dahin TC GO!

gespielt haben:
Beyza, Mäggi 21, Lotta, Tina, Ami 4, Lele 10, Leo, Bekki 6, Ezgi, Pia 12

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen