Testspielknaller
Rot Weiß Oberhausen spielt in der Saisonvorbereitung gegen den FC Schalke 04

Rot-Weiß Oberhausen will den Sprung in die 3. Liga endlich schaffen. Bereits in der Vorbereitung warten hochkarätige Gegner auf die Kleeblätter.
  • Rot-Weiß Oberhausen will den Sprung in die 3. Liga endlich schaffen. Bereits in der Vorbereitung warten hochkarätige Gegner auf die Kleeblätter.
  • Foto: Carsten Walden
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen kann sich in der Saisonvorbereitung auf zwei absolute Testspiel-Knaller freuen. Neben Bundesligist Schalke 04 wird auch der niederländische Erstligist Heracles Almelo im Stadion Niederrhein vorbeischauen.

Zuerst gastiert jedoch am 7. Juli ab 18 Uhr  Bundesligist Schalke 04 mit all seinen Stars an der Lindnerstraße. Nach den Testspielen gegen VFR 08 Oberhausen (Kreisliga A) und den Landesliga-Dritten Spvgg. Sterkrade-Nord, wird es der erste Härtetest für die Kleeblätter sein. Neben dem deutschen Nationalspieler Sebastian Rudy dürfen sich die Fans auch auf Spieler wie Breel Embolo, Guido Burgstaller oder Daniel Caligiuri freuen.

Premiere für David Wagner

Erstmals mit dabei sein wird auch Schalkes neuer Trainer David Wagner. Für den 47-jährigen, der zuletzt bei Huddersfield Town in der englischen Premier League tätig war, ist es eine Woche nach Trainingsauftakt das erste Spiel beim S04. Auf ihn wartet bei den Knappen keine einfache Aufgabe. Nach der enttäuschenden letzten Saison geht es bei den Königsblauen um einen Neuaufbau. Die Mannschaft von Mike Terranova dagegen geht mit reichlich Selbstvertrauen in die neue Spielzeit. Nachdem der Aufstieg in die 3. Liga erst am letzten Spieltag verpasst wurde, soll es im kommenden Jahr endlich mit dem langersehnten Aufstieg klappen.

Niederländischer Erstligist kommt zum Test

Zehn Tage nach dem Test können sich die Fans bereits auf das nächste Highlight freuen. Am 17. Juli gastiert der niederländische Erstligist Heracles Almelo ab 18.30 Uhr mit seinem deutschen Trainer Frank Wormuth im Stadion Niederrhein. Der Verein aus der 72.000 Einwohner Gemeinde im deutsch-niederländischen Grenzbezirk hat sich mit zahlreichen deutschen Spielern im Kader für die Playoffs der Europa League qualifiziert.

Ehemaliger Milan-Spieler dabei

Besonders an Alexander Merkel dürften sich eingefleischte Fußballfans erinnern. Neben seinem Intermezzo beim VfL Bochum absolvierte der heute 27-Jährige auch 32 Partien für den AC Mailand, Udinese Calcio und den FC Genua in der Serie A. Seit 2018 steht er nun beim Tabellensiebten der niederländischen Eredivisie unter Vertrag.
Bei RWO zeigt sich, wie weit die Mannschaft von Trainer Mike Terranova schon ist. Eine Woche später (24. bis 26. Juli) startet die Regionalliga-West bereits in die Saison 2019/20.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen