Trainingsauftakt an der Lindnerstraße
So sieht der neue RWO-Kader aus

24 Spieler umfasst der RWO-Kader für die kommende Spielzeit.
2Bilder
  • 24 Spieler umfasst der RWO-Kader für die kommende Spielzeit.
  • Foto: Carsten Walden
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

19 Spieler trommelte RWO-Trainer Mike Terranova am Mittwoch zum Trainingsauftakt am Nachwuchsleistungszentrum zusammen. Yassin Ben Balla und Dario Schumacher waren da nicht mehr dabei. Während Schumachers Ziel unbekannt ist, wechselt der 23-Jährige Ben-Balla wohl zum MSV Duisburg. Dafür bekamen die rund 30 Fans einige neue Gesichter zu sehen.

In einem lockeren Aufgalopp schwitzten die Spieler das erste Mal nach ihrem Urlaub. Nach einer Passübung und kurzen Sprints ging es für die Spieler in eine Spielform über, bei der auch Athletiktrainer Benjamin Schüßler Vollgas gab. Nach 90 Minuten beendete Trainer Mike Terranova die Einheit mit einigen Stretching-Übungen.

Neuzugänge erstmals mit dabei

Zum ersten Mal mischten die Neuzugänge Jerome Propheter (Wacker Nordhausen), Tim Stappmann (TSV Meerbusch), Vincent-Louis Stenzel (Bonner SC) und Giuseppe Pisano (Gladbach II.) auf dem Grün an der Lindnerstraße mit. "Ich versuche mich als älterer Spieler einzubringen. Am liebsten stelle ich mich vorne rein und mache die Dinger. Je nach Spiel lasse ich mich aber auch gerne fallen", erklärt der 31-jährige Pisano seine Rolle bei RWO. Auch Propheter soll eine Führungsrolle in der Abwehrkette einnehmen. Der 29-Jährige freut sich zudem öfter in seiner Heimat Köln sein zu können. "Ich bin froh in Oberhausen in der Nähe von zuhause zu sein." Das kann sich positiv auf seine Leistungen im RWO-Trikot auswirken. Eine ganz andere Rolle wird Tim Stoppmann einnehmen.

In Duisburg und Leverkusen ausgebildet

Für den erst 19-Jährigen, der die Jugendabteilungen des MSV Duisburg und die von Bayer 04 Leverkusen durchlaufen hat, ist die Regionalliga noch Neuland. "Ich hoffe, dass ich mich in der Regionalliga beweisen kann." Einen Kumpel aus früheren Tagen bringt er gleich mit, denn mit dem aus Wattenscheid gekommenen Julijan Popovic spielte Stoppmann bereits in der U12 des MSV sowie in der U19 von Bayer 04 Leverkusen zusammen. Popovic kann allerdings vorerst nicht ins Training einsteigen. "Ich habe mir in der vergangenen Saison gegen Rot-Weiss Essen einen Aufbruch des Schienbeins zugezogen. Daher falle ich noch einen Monat aus." Viele neue Gesichter also. Für Trainer Mike Terranova kein Problem. Er will an die vergangene Saison anknüpfen.

"Die Zuschauer von Beginn an mitreißen"

"Was sich hier im letzten Jahr bewegt hat, ist überragend. Wir wollen in der neuen Saison von Beginn an die Zuschauer mitreißen. Dazu müssen wir vorne im letzten Drittel allerdings effektiver werden, um nicht in Konter zu laufen." Bis die Automatismen funktionieren hat Terranova mit seinem Trainer-Team nun fünf Wochen Zeit. Am Wochenende vom 26. bis 29. Juli steht der erste Spieltag der Regionalliga-Saison 19/20 an. Und vielleicht klappt es ja in diesem Jahr mit dem lang ersehnten Aufstieg in die 3. Liga. "Ich bin schließlich nicht hier um Zweiter oder Dritter zu werden. Der Nichtaufstieg in der letzten Saison tat weh", so Terranova.

Mehr zu den Abgängen lesen Sie hier

24 Spieler umfasst der RWO-Kader für die kommende Spielzeit.
Trainer Mike Terranova mit dem neuen sportlichen Leiter Patrick Bauder, den Neuzugängen Giuseppe Pisano, Jerome Propheter, Julijan Popovic, Torwarttrainer Dirk Langerbein (hintere Reihe von r. n. l.) sowie Tim Stappmann (vorne links) und Vincent-Louis Stenzel (vorne rechts).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen