Taiko Dojo bei U21-Turnier und Lehrgang im Odenwald

Über das verlängerte Christi Himmelfahrt Wochenende fand in Rimbach im Odenwald das 2. internationale U21 Randori statt.

Ein Karate Lehrgang, der gleichzeitig auch Wettkampf ist, denn an den vier Tagen tritt jeder gegen jeden, getrennt nach Alters- und Gewichtklassen, an, unter der Aufsicht und Leitung des Bundesjugendtrainers Klaus Bitsch und dem dort ansässigen Karate-Verein Bushido Zanshin Mörlenbach.

Auch eine Auswahl aus dem Taiko Dojo nahm hier teil, denn neben Training, Erfahrung, Spaß und Wettkampf, war der Vergleichskampf der Altersklasse U16 auch ein Qualifikationsturnier für die bevorstehende Europameisterschaft und Weltmeisterschaft und somit auch Pflicht für die Oberhausener Bundeskader-Athleten Max Bauer, Alina Underberg, Can Güler und Sinan Güler.

Auch Trainer Detlef Tolksdorf wurde eingeladen, an der Trainer-Fortbildung „Athletiktraining mit Kaderathleten“ bei Dr. Jürgen Fritsche teilzunehmen.

Die Oberhausener Schüler Fabian Sobel, Marvin Underberg und Lukas Sobel fuhren ebenfalls mit. Verletzungs- und Krankheitsbedingt konnten allerdings Can Güler, Sinan Güler und Trainer Detlef Tolksdorf nicht teilnehmen.

Bei der Bewertung der Wettkämpfe erreichte Max Bauer den 1. Platz, Alina Underberg den 2. Platz sowie Lukas Sobel und Fabian Sobel den 4. Platz.

Neben den Wettkampf- und Lehrgangseinheiten, die morgens und nachmittags stattfanden, war die Grillparty ein weiterer Höhepunkt, die bei allen Beteiligten für die nötige Entspannung an diesem anstrengenden Wochenende sorgte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen