Sport in Oberhausen
Über Dänemark nach Utah – Kevins Traum wird wahr

Timo Schaffeld (links) und Kevin Engler (rechts) , zwei ehrgeizige talentierte Triathleten des RWO Endurance Team
  • Timo Schaffeld (links) und Kevin Engler (rechts) , zwei ehrgeizige talentierte Triathleten des RWO Endurance Team
  • Foto: Privates Foto
  • hochgeladen von Presse RWO Endurance Team

Kevin Engler vom RWO Endurance Team (Jg.92) qualifizierte sich im Mai 2021 für die 70.03 Ironman Weltmeisterschaft in Utah (USA). Am Wochenende vom 22.05.2021 beschritt er die Ironman Mitteldistanz 1900 Meter Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,09 km in 4:15:55 Sekunden erfolgreich und erreichte damit den 6 Platz in der Gesamtwertung und Platz 2 in der Altersklasse 25-29. Da die derzeitige Pandemie einen realen Wettkampf hier in Deutschland unmöglich gemacht hat, bestritt Kevin einen virtuellen Triathlon, der natürlich unter Aufsicht erfolgt ist.

Die Vorbereitung fürs Schwimmen war schwierig, im Grunde genommen gar nicht vorhanden, da der Einstieg ins Training durch die fast 7-monatige Schließung der Schwimmbäder erst zwei Wochen vorher beginnen konnte. Trotzdem liefen die 1900 Meter sehr gut und konnten in 30:24 Minuten beendet werden. Kevin schwamm diese im Freibad in Coesfeld, da im Mai nur dieses Freibad im näheren Umfeld geöffnet hatte.
Die 90 km Rad mussten online unter Aufsicht durchgeführt werden. Der Schiedsrichter schaltete sich mit auf die vorgegebene Plattform und beaufsichtigte gleichzeitig vier Starter, die über die vorgegebene virtuelle Strecke in Chattanooga Tennessee USA ihre Radperformance unter Beweis stellen mussten. Die 90.01 km mit knapp 1000 Höhenmetern beendete Kevin in sehr guten 2:21:12. Kevin wählte für den im Anschluss zu laufenden Halbmarathonseinen das Stadion Sterkrade aus. Kevin lief die ersten Runden engagiert an, musste ab km 13 dann dem schnellen Anfangstempo aber Tribut zollen. Der Akku leerte sich zusehends; Kevin kämpfte gegen seinen Schweinehund, feuerte sich selbst immer wieder selbst an, und näherte sich Runde für Runde seinem Ziel. Die 21,09 km Laufstrecke finishte er in 1:24:08.
Nun begann die zweite nicht minder nervtötende Wartezeit auf das Ergebnis. Nach ca. einer Woche kam endlich die E-Mail, dass Kevin sich mit seiner Leistung für die Ironman WM in Utah in den USA qualifiziert hat. Trotz der ersten Freude über den Qualifikationsslot, überlegte er länger, ob er diesen annehmen sollte. Mit der Annahme verbunden sind hohe Kosten für die Startgebühr, die Kosten für den Flug und die Unterkunft. Doch die Möglichkeit an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen, die zudem in einer der schönsten Gegenden der USA, in Utah stattfindet, hat man nur selten im Leben. Zudem wird er in Utah mit seinem Freund und Vereinskollegen Timo Schaffeld an den Start gehen. Und bekanntlich ist man gemeinsam immer stärker.

Aktuell steckt er in der Vorbereitung für seinen ersten „richtigen Triathlon“ in diesem Jahr. Und dieser ist kein anderer als der Ironman European Championchip 70.3 in Elsinore in Dänemark.
Der IRONMAN 70.3 European Championship Helsingør, findet in der Nähe des legendären Schlosses Kronborg, Nahe Kopenhagen am 27.6.21 statt. Am 27.6.21 wird Kevin versuchen seine guten Trainingsleistungen umzusetzen. Die Vorfreude auf den Start wächst von Tag zu Tag.
Ein kurzer Rückblick auf die Entwicklung des Sportlers Kevin ist erlaubt. Kevin Engler spielte vor Jahren noch Football, und kam durch Zufall an den Ausdauersport. Vor 2 Jahren sattelte er Richtung Triathlon um. Im Endurance Team begann er seine ersten Intervalle auf der Bahn zu laufen, erlernte die Kraultechnik beim Schwimmen und wurde von Timo Schaffeld mit der Leidenschaft zum Rennradfahren angesteckt. Kevin kann sehr schnell neue Bewegungsmuster erlernen und umsetzten und dank seinem gesunden Ehrgeiz ist er auch in der Lage diszipliniert zu trainieren. In der Uni Köln hatte er die Möglichkeit sich einer Studie für eine Doktorarbeit zum Thema Triathlon Sport anzuschließen und wurde entsprechend gefördert. Er trainierte dort unter medizinischer Aufsicht und lernte neue Trainingsmethoden kennen. Aufgrund von Corona wurde das Projekt allerdings nach 6 Monaten frühzeitig beendet. Trotzdem nutzte Kevin diese Zeit für sich optimal und kann auf die ersten Erfolge stolz sein. Voller Motivation reist er nach Dänemark und wird alles geben.

Autor:

Presse RWO Endurance Team aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen