VfL Bergheide war 2018 wieder erfolgreich

Strahlende Gesichter beim VfL Bergheide
18Bilder

Bei der Saisonabschlussfeier im Haus Koopmann konnte der 1. Vorsitzende Wilhelm Dickhoff für den VfL Bergheide wieder eine überaus erfreuliche Jahresbilanz ziehen.

Tolle Bilanz für 2018

2018 waren die Aktiven erfolgreich bei 58 Laufveranstaltungen im In- und Ausland am Start gewesen. Darunter waren auch 10 Marathonveranstaltungen, sowie Ultraläufe über 100 km und ein 24 Stundenlauf. Neben Kevelaer, Bonn und Essen waren auch Boston, London, Berlin und New York im Bergheide Programm.
Mit 215 Teilnahmen und 53 Podiumsplätzen wurden so die Zahlen des Vorjahres noch übertroffen. Allein 24mal erreichten die Bergheider einen Altersklassensieg. Erfolgreichster Läufer war 2018 Dieter Biegert der allein 13 Altersklassensiege holte. Olaf Ortmann stellte sogar mit 142,849 km beim 24h Lauf einen neuen Vereinsrekord auf.

127 Abnahmen des Deutschen Sportabzeichens

Nach Vorlage dieser beeindruckenden Bilanz wurden zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. Der Sportabzeichen Beauftragte des SSB Friedel Bergermann gratulierte dem VfL Bergheide zu 127 Abnahmen des Deutschen Sportabzeichens in diesem Jahr. Damit ist der VfL wieder Spitzenreiter unter den Oberhausener Vereinen. Immer mittwochs bietet man die Möglichkeit im Stadion Sterkrade die Übungen für das Sportabzeichen abzulegen. Erfahrene Übungsleiter unterstützen hier Anfänger und Wiedereinsteiger bei den verschiedenen Leistungen im Bereich Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.
Beim VfL hat das Sportabzeichen eine lange Tradition wie man an den hohen Wiederholungszahlen ablesen kann. Viele Vereinsmitglieder legen die Übungen Jahr für Jahr ab, und haben inzwischen schon 20, 30 und 40mal das Abzeichen geschafft. In diesem Jahr waren es 52 Bergheider welche sich wieder den Prüfungen stellten. Dabei lag die Altersbandbreite zwischen 6 und 85 Jahren. Die Familien Ortmann, Velling und Bergermann-Hanisch waren besonders fleißig und legten gleich auch noch das Familiensportabzeichen ab.
In diesem Jahr erhielten Mike Hochfeld und Brigita Trzeczak für die fünfte, Susanne Becker für die zehnte, Carla Heitmann-Poeten für die 20. und Friedel Bergermann für die 25. Wiederholung ein besonderes Abzeichen mit der entsprechenden Jahreszahl. Rita Sattler und Reinhard Schlutius legten die Prüfungen zum 30mal ab. Spitzenreiter ist Manfred Binnenbrücker mit 46 Wiederholungen.
Helga Grozde und Johannes Theissen schafften das Abzeichen zum ersten Mal und bewiesen damit, dass man auch mit 67 bzw. 74 Jahren sich immer noch neuen Herausforderungen stellen kann.

Pokale für besondere Leistungen

Danach wurden die Teilnehmer am Stundenlauf mit ihren Urkunden belohnt. Hier war Dietmar Luft der Schnellste gewesen.
Zuletzt gab es noch Pokale für besondere Leistungen.
Für ihren ersten Marathonlauf wurde Christina Pacht mit einem Pokal belohnt. Die 23jährige ist die jüngste Bergheiderin, welche diese Herausforderung geschafft hat.
Dr. Lara Gehre erhielt einen Pokal für die erfolgreiche Teilnahme an sechs Marathonläufen im Rahmen der World Marathon Major Serie. Dies ist - in einem Jahr - bisher nur einer Handvoll Läuferinnen weltweit gelungen.
Olaf Ortmann stellte im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in Bottrop im 24 Stundenlauf mit 142,849 km einen Vereinsrekord auf. Natürlich musste so eine Ausnahmeleistung auch mit einem Pokal belohnt werden.
So viele Erfolge lassen den Verein darauf hoffen, dass er 2019 zum 100jährigen Vereinsjubiläum wieder mit einer ebenso prächtigen Bilanz aufwarten kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen