30 Jahre Pfadfinder in Osterfeld

Die Pfadfinder vom Osterfelder Stamm Heinrich Seuse bei ihrem Jubiläumslager in Haltern am See.Foto: privat
  • Die Pfadfinder vom Osterfelder Stamm Heinrich Seuse bei ihrem Jubiläumslager in Haltern am See.Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus Bednarz

Die Pfadfinder vom Osterfelder Stamm Heinrich Seuse sind wohlbehalten von ihrem Jubiläumslager in Haltern am See zurückgekommen. Im Gepäck unzählige Abenteuer, neue Freundschaften und tolle Ausflüge.

Unter dem Motto „Feiern wie die Römer“ hat sich der 1988 gegründete Pfadfinderstamm, der mittlerweile mit rund 100 Mitgliedern zu den größten und aktivsten Stämmen gehört, sich auf den Spuren der Römer begeben, die vor 2.000 Jahren in Haltern gelebt haben. Nachdem sich die Kinder und Jugendlichen im Römermuseum und auf der nahegelegenen Römerbaustelle Aliso Einblicke in die damalige Welt verschafft haben, ging es daran Kostüme, Standarten für die Zeltgemeinschaften und alltägliche Gegenstände, wie Lederbeutel, zu basteln. Immer wieder wurde der zeltplatzeigene Pool und die Spiel und Kletteranlagen in der weitreichenden Anlage genutzt.
Als Sturmankündigungen per App kamen, hat sich das WDR-Aktuelle Team angekündigt um über die Vorbereitung zu berichten. Die Wetterlage hatte sich aber erheblich geändert, so das schauspielerisches Talent gefragt war. Weitere Ausflüge führten zum Kettelerhof und als Highlight zum Kletterwald in Haltern am See. Ein rundum gelungenes zweiwöchiges Zeltlager fand somit seinen grandiosen Abschluss.

WDR-Team zu Besuch

Nun freuen sich alle Osterfelder Pfadfinder auf ihr großes Jubiläumsfest am Samstag, 8. September, auf der Barbarawiese, Hertastraße 4, neben der St. Josef Heide Kirche, mit Festmesse um 17 Uhr, Begrüßung durch den Schirmherrn Oberbürgermeister Daniel Schranz und BDKJ Stadtvorstand Thomas Vogel, den Live Bands Creeping Haze, Ankerkette, Shaky Brothers, Maschine Herz, Solokünstler Kees van Bemmel aus Rotterdam und Attraktionen für Kinder und Jugendliche.
Das Fest steht unter dem Motto „Wir sind Bunt, gegen die Drachen unserer Zeit“. Ganz nach dem Vorbild und Schutzpatrons der Pfadfinder, der Heilige Georg, der laut Legende einen Drachen besiegt hat. Es ist den Osterfelder Pfadfindern ein ganz besonderes Anliegen, sich gegen Rechtspopulismus und für Frieden einzusetzen. Der Stamm pflegt auch Kontakte zu einem muslimischem Pfadfinderstamm und setzt jährlich, in Kooperation mit dem BDKJ, mit der stadtweiten Aussendung des Friedenslichtes Zeichen. Der Internationale Preis des Westfälischen Friedens ging in diesem Jahr an die Weltweite Pfadfinderbewegung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen