Letzte Barriere abgebaut

Foto: Rüdiger Marquitan

Die Stadtteilbibliothek Sterkrade beseitigt nach zähem Ringen nun doch ihre letzte Barriere: Im Rat der Stadt versprach Stadtkämmerer Apostolos Tsalastras, einen für Rollstuhlfahrer unerreichbaren Notausgang nun nachzubessern.

„Es ist zwar schade, dass man dem BOB-Antrag im Rat der Stadt nicht folgen wollte. Am Ende der viel zu langen Diskussion aber kam ein guter Erfolg für Vereine und benachteiligte Menschen heraus, die diesen Seminarraum gerne nutzen wollen“, lobt Norbert Mellis, BOB-Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderung, die Zusage der Stadtverwaltung.

Denn trotz umfangreicher Sanierungsmaßnahmen in der beliebten Bibliothek hatte man einen Seminarraum mit einem Notausgang versehen, der für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar ist. In verschiedenen Gremien und zuletzt im Beirat für Menschen mit Behinderung hatte die Fraktion Bündnis Oberhausener Bürger auf diesen Makel hingewiesen. Der betroffene Seminarraum sollte zur Vermietung frei gegeben werden und es hatte sich bereits ein Verein dafür interessiert, in dem auch Rollstuhlfahrer sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen