Pumpwerk entsteht

Bei der Baugrube im Holtener Bruch in OB-Biefang handelt es sich um die zurzeit tiefste Baugrube im Rahmen des Emscher-Umbaus. Foto: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft
  • Bei der Baugrube im Holtener Bruch in OB-Biefang handelt es sich um die zurzeit tiefste Baugrube im Rahmen des Emscher-Umbaus. Foto: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft
  • hochgeladen von Klaus Bednarz

Nachdem die Emschergenossenschaft ihre unterirdischen Vortriebsarbeiten für den Abwasserkanal Emscher fertig gestellt hat, laufen aktuell die Arbeiten am künftigen Pumpwerk Oberhausen auf vollen Touren.

Bei der Baugrube im Holtener Bruch in OB-Biefang handelt es sich um die zurzeit tiefste Baugrube (46 Meter) im Rahmen des Emscher-Umbaus. Einen „Tag der offenen Tür“ auf ihrer spektakulärsten Baustelle plant die Emschergenossenschaft derweil für das kommende Frühjahr.
Momentan betoniert die Emschergenossenschaft die 1,80 Meter dicke Betonplatte der Baugrube. Auf dieser Sohle entsteht dann das eigentliche Tiefbauteil für das Pumpwerk. Als nächste Maßnahme wird die Emschergenossenschaft die Außenwand des Tiefbauteils hochziehen. Diese Wand gleicht einem inneren Ring der Baugrube und verringert ihren Durchmesser um 3,60 Meter auf später rund 42 Meter.
Die Arbeiten an der Außenwand sollen nach derzeitiger Planung im Frühjahr 2018 beendet sein. Gleichzeitig beginnt die Emschergenossenschaft bereits mit der Erstellung der Innenwände des späteren Pumpwerks. Diese Arbeiten sind bis Ende 2018 geplant.

2020 Inbetriebnahme

Parallel dazu soll ab voraussichtlich Herbst 2018 die Maschinen- und Elektrotechnik (Einbau der Pumpen sowie Anbindung ans Stromnetz) installiert werden. Die Inbetriebnahme des Pumpwerks Oberhausen und damit die Inbetriebnahme des Gesamtkomplexes Abwasserkanal Emscher ist für Ende 2020 vorgesehen.
Das Interesse der Öffentlichkeit an der zurzeit spektakulärsten Baustelle im Rahmen des Generationenprojekts Emscher-Umbau ist groß. Die Emschergenossenschaft erreichen nach wie vor zahlreiche Anfragen bezüglich einer Baustellenbesichtigung. Daher wird der Wasserwirtschaftsverband im kommenden Frühjahr einen „Tag der offenen Tür“ anbieten. Vorher wird dies aus Sicherheitsgründen aufgrund der regen Bauaktivität leider nicht möglich sein. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis.
Den Termin für die Baustellenbesichtigung wird die Emschergenossenschaft rechtzeitig mitteilen.

Autor:

Klaus Bednarz aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.