Adventbasar von Friedensdorf International
Besucher genießen Musik, weihnachtliche Stimmung und vieles mehr

Friedensdorf-Kinder eröffnen den Adventbasar.
6Bilder
  • Friedensdorf-Kinder eröffnen den Adventbasar.
  • Foto: Friedensdorf International
  • hochgeladen von Claudia Peppmüller

Am vergangenen Samstag, den 1. Dezember, war es endlich wieder so weit. Denn der gemütliche Adventbasar im Friedensdorf in Oberhausen findet nur alle zwei Jahre statt. Trotz Nieselregen und fehlendem Schnee lockte der Adventbasar zahlreiche Besucher in die Rua Hiroshima in Oberhausen. Mit einem musikalischen Auftritt der kleinsten Friedensdorf-Kinder wurde der Basar um 15 Uhr eröffnet.

Der Duft von Reibekuchen, heißem Glühwein und Kakao lag am Samstag in der Luft. Tannenzweige, Lichterketten und Weihnachtskugeln sorgten in der liebevoll geschmückten Halle für eine besinnliche Atmosphäre. An den Ständen fanden Besucher ein buntes sowie leckeres Angebot. Auch auf dem Platz davor, verkauften Freunde des Friedensdorfes in kleinen Holzhütten verschiedene Waren für den guten Zweck. Denn wie üblich kommen alle Erlöse der Arbeit und den Schützlingen von Friedensdorf International zugute.
„Der Adventbasar war ein rundum gelungener, gemütlicher Nachmittag, den kaum jemand mit leeren Taschen verließ. Viele ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter haben zum Teil monatelang fleißig gebastelt, genäht und gebacken“, freute sich Friedensdorf-Mitarbeiterin Claudia Peppmüller. Die liebevoll selbstgemachten Produkte kamen auch bei den Gästen sehr gut an: „Die Auswahl an Einkaufs- und Geschenkmöglichkeiten für die Lieben war groß: Liköre, Weihnachtsdekoration, Adventskränze, Gebäck – für jeden war das passende dabei“, sagte eine Besucherin.

Für die musikalische Begleitung sorgten unter anderem der Duisburger Kinderchor und die beiden Kinderärzte Dr. Lothar Biskup (Querflöte) und Dr. Georg Kluitmann (Konzertgitarre). Die Mediziner engagieren sich ehrenamtlich im Friedensdorf und sind regelmäßig für die kinderärztliche Betreuung vor Ort. Der Duisburger Kinderchor rief sogar zum Mitsingen auf, was von einigen Besuchern sehr gut angenommen wurde. Ein besonderes Highlight war zudem der Auftritt von Studenten der Folkwang-Musikschule Essen.

Auch für die kleinsten Besucher wurde ein buntes Programm geboten. Das Figurentheater „Fundevogel“ begeisterte die Kinder mit einer Aufführung des Puppentheaterstücks „Fatima und der Traumdieb“ nach dem gleichnamigen Märchen von Rafik Schami. Bei der „Mitmachlesung“ von Ronja Oppelt, Schauspielerin am Theater Oberhausen, lauschten die kleinen Gäste ganz gebannt und hatten viel Spaß beim Mitspielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen