RC Antony-Hütte sponsert "Jobcode-Zertifizierung"
Elsa-Lehrer sind "Paten im Quartier"

v.l.: Carolin Berenwinkel, stellvertretende Schulleiterin am Elsa, Elsa-Lehrerinnen und Lehrer Leonie Kausler, Christoph Koch, Andrea Meyer, Schulleiterin Alice Bienk, Carolin Amerling vom DRK-Kreisverband und Peter M. Urselmann, Präsident RC OB Antony-Hütte.
Foto: Kerstin Bögeholz
  • v.l.: Carolin Berenwinkel, stellvertretende Schulleiterin am Elsa, Elsa-Lehrerinnen und Lehrer Leonie Kausler, Christoph Koch, Andrea Meyer, Schulleiterin Alice Bienk, Carolin Amerling vom DRK-Kreisverband und Peter M. Urselmann, Präsident RC OB Antony-Hütte.
    Foto: Kerstin Bögeholz
  • hochgeladen von Jörg Vorholt

Der Rotary Club Oberhausen Antony-Hütte unterstützt das Patenschaftsprojekt PAQT, "Paten im Quartier" des DRK-Kreisverbands Oberhausen bereits seit zwei Jahren.

In diesem Projekt geht es darum, Jugendlichen einen Paten zur Seite zu stellen, der sie auf dem Weg von der Schule in den Beruf in einer 1:1-Betreuung begleitet. Viele Schüler, auch aus dem Elsa-Brändström-Gymnasium haben inzwischen an dem Projekt teilgenommen. Das Besondere ist die Teilnahme an der Persönlichkeitsdiagnostik Jobcode, in der die Teilnehmenden lernen, eigene Stärken und Talente zu reflektieren. So bekommen sie mehr Klarheit, um zum eigenen Traumjob zu finden. Die Projektleiterin von PAQT, Carolin Amerling, ist die Entwicklerin dieser berufsorientierten Persönlichkeitsdiagnostik für Jugendliche, auf die inzwischen auch die Bezirksregierung Düsseldorf aufmerksam geworden ist.
Die Resultate bei den so genannten Matchings zwischen Paten und Schülern sind so überzeugend, dass der Rotary Club Oberhausen Antony-Hütte dem Elsa-Brändström-Gymnasium als erstem Gymnasium in Oberhausen eine Jobcode-Zertifizierung für fünf Lehrer sponsert.
Der Jobcode soll damit nachhaltig am Elsa verankert werden und das Angebot berufsorientierender Maßnahmen sinnvoll ergänzen. „Mir ist es wichtig, dass unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten wird, auf eine sehr professionelle Art die eigenen Stärken und Bedürfnisse kennenzulernen. Durch unsere Beratung, die künftig auch auf dem Jobcode basiert, können die Schülerinnen und Schüler berufliche Ziele entwickeln, die ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen ganz und gar entsprechen", so Alice Bienk, Schulleiterin am "Elsa".

„Lust- und Frustfaktor-Analyse“

Besonders überzeugend ist für Alice Bienk, die sogenannte „Lust- und Frustfaktor-Analyse“. Hier werden die analysierten Fähigkeiten mit infrage kommenden Berufen in Bezug gesetzt, sodass die Schüler eine fundierte Entscheidung treffen können, welche berufliche Richtung sie einschlagen wollen und sollten. „Die durch den Jobcode eröffneten Möglichkeiten ergänzen und übersteigen die bislang durch das landesweite Programm ‚Kein Abschluss ohne Anschluss‘ (KAoA) angebotenen Analyse- und Beratungstools. Ich bin dem Rotary Club Antony-Hütte sehr dankbar, dass ich fünf Kolleginnen und Kollegen zertifizieren lassen kann. So ist eine sehr umfassende Beratung vieler meiner Schülerinnen und Schüler auch über einen längeren Zeitraum möglich. Bislang ist diese Chance einmalig an einem Gymnasium in Oberhausen," freut sich die Schulleiterin.
„Als Vereinigung Berufstätiger haben wir es uns unter anderem zur Aufgabe gemacht, durch Hilfsprojekte unterschiedlicher Art in die Gesellschaft hineinzuwirken. Mit unserem Gemeindienst fördern wir auf kommunaler Ebene auch Projekte und Aktivitäten zur Bildung und Ausbildung junger Menschen, wie zum Beispiel die Begleitung bei Schulabschlüssen oder die Unterstützung durch Hochschulstipendien. Seit einigen Jahren kooperieren wir mit dem Patenschaftsprojekt PAQT Paten im Quartier des DRK-Kreisverbandes in Oberhausen. Daher ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, fünf Lehrerinnen und Lehrern des Elsa-Brändström-Gymnasiums mit einer zweitägigen Schulungsveranstaltung die Jobcode-Zertifizierung ermöglichen zu können“, freut sich Peter M. Urselmann, Präsident des Rotary Clubs Oberhausen Antony-Hütte.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen