"Kinder in Rio" bringt Oberhausenern die Copacabana ganz nah

Bei dem typisch brasillianischen Kampftanz Capoeira spielt das Alter keine Rolle. Der Auftritt der Gruppe "Muzenza" sorgte für gute Stimmung.
2Bilder
  • Bei dem typisch brasillianischen Kampftanz Capoeira spielt das Alter keine Rolle. Der Auftritt der Gruppe "Muzenza" sorgte für gute Stimmung.
  • Foto: Mareille Landau
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Am Samstag steppte rund um das Vereinsgelände des Oberhausener Vereins Kinder in Rio wieder der "brasilianische" Bär. Anlass dafür war das mittlerweile schon traditionelle Sommerfest an der Brücktorstraße.

Nach der Begrüßung durch die Vorstandsmitglieder Sonja Kienzle und Ralf te Heesen wurde mit 100 Gästen für den guten Zweck gefeiert und geschlemmt, was das Zeug hält.
Seit 1967 setzt sich der Verein Kinder in Rio für die Rechte und Zukunft von sozial benachteiligten Kindern und ihren Familien im Großraum Rio de Janeiros ein. „Jedes Kind hat eine Chance verdient – doch längst nicht jedes Kind bekommt sie auch. Unser Anliegen und unsere soziale Verantwortung ist es, Kindern Lebensperspektiven aufzuzeigen, die außerhalb von Arbeitslosigkeit, Drogenkriminalität und Gewalt liegen, jeder Verwahrlosung vorzubeugen sowie hilfsbedürftige brasilianische Familien zu befähigen, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen“, erklärte Kienzle.

Samba, Cocktails, Lust und Leidenschaft

Zwischen 12 und 18 Uhr erlebten Groß und Klein ein buntes brasillianisches Programm mit Samba, Caipirinha, Lust und Leidenschaft. Die Capoeira Gruppe "Muzenza" begeisterte die Gäste mit atemberaubenden Showeinlagen. Der afro-brasilianischen Kampftanz Capoeira ist seit 2014 sogar UNESCO Weltkulturerbe. Hierbei werden Kampf, Tanz, Musik, Akrobatik, Ernst und Spaß zu einem Mix vereint. Neben den Live-Acts gab es für die kleinsten Gäste Aktionen wie Kinderschminken, Torwand-Schießen, eine aufgebaute Hüpfburg und vieles mehr. Für das leibliche Wohl war mit einem brasilianischen Grillbuffet, reichlich Caipirinha und Ipanema Cocktails, Kaffee und Kuchen sowie anderen brasilianische Spezialitäten ebenfalls bestens gesorgt. Im vereinseigenen Secondhand Shop fand der ein oder andere darüber hinaus noch ein neues Lieblingsteil. Ein Event für die ganze Familie!

Spenden gehen direkt nach Rio de Janeiro

Der Spendenerlös, der durch die Speisen und Getränke zusammen kam, dient der Unterstützung der von Kinder in Rio betreuten Familien, Kindertagesstätten und Sozial- und Bildungszentren im Großraum Rio de Janeiro.

Bei dem typisch brasillianischen Kampftanz Capoeira spielt das Alter keine Rolle. Der Auftritt der Gruppe "Muzenza" sorgte für gute Stimmung.
Auch das Kinderschminken stand hoch im Kurs.
Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen