Super Herrenfrühschoppen im Ebertbad

118Bilder

Hauptausschußpräsident Heiner Dehorn hatte mal wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Um 11.11 Uhr ging im ausverkauften Ebertbad die Post ab. Die Kölsche Bengels als Eisbrecher brachten die alte Schwimmhalle zum Beben. Bild 60 und 61. Peter Radatz (der Mann mit dem Hütchen) fesselte die Herren mit seinen Pointen. Wer heute sein Geld zur Bank bringt, kann seinen Hund auch sofort beim Chinagrill abgeben. Oder: Drei Handwerker unterhalten sich wer der Beste ist.Der Maurer betont das seine Berufskollegen schon die Pyramiden gebaut haben. Der Gärtner behauptet seine Kollegen wären schon früher dagewesen, denn sie hätten ja den Garten Eden erstellt. Der Elektriker schaut beide mitleidig an und sagt: „ Als Gott sprach es werde Licht, hatten wir schon die Kabel gelegt!“ Nach meheren Zugaben konnte Peter Radatz endlich wieder nach Köln zurück.
Elke Abts traf leicht erkältet nicht immer den richtigen Ton, das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Die Herren waren heute besonders gut in Stimmung. Auch der Redner Ralph Kuhn mit seiner Rede über die Aufklärung an Jugendliche sowie die Kolibris heizten die Stimmung immer höher an.
Den super Schlußpunkt setzte aber unser Stadtprinz Gerhard I. mit seiner Ehrengarde.
Der Höhepunkt aber waren „De Höppemötzjer“. Eine Tanzgruppe der Spitzenklasse.
Die Bilder zeigen es. Leider nur eine Zugabe, da noch andere Termine anstanden und die Straßenverhältnisse immer schlechter wurden. Schade!!! So etwas möchten wir in Oberhausen öfters sehen war die Meinung der anwesenden Herren.
Leider wurden auch viele Aktive der Oberhausener Karnevalsgesellschaften nicht gesehen.
Ein super Frühschoppen war leider schon“VIEL ZU FRÜH“ zu Ende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen