Shows, Events und Aktionen vom 21. bis 24. Oktober / Verkaufsoffener Sonntag
Cityfest "rund ums Rad"

Zur Schau stehen beim Cityfest Fahrräder aus drei Jahrhunderten: Von Laufrädern über Hochräder und Militärräder bis hin zu Rennrädern aus den 30er-Jahren ist alles dabei.
4Bilder
  • Zur Schau stehen beim Cityfest Fahrräder aus drei Jahrhunderten: Von Laufrädern über Hochräder und Militärräder bis hin zu Rennrädern aus den 30er-Jahren ist alles dabei.
  • Foto: Zurhausen
  • hochgeladen von Karin Dubbert

Nach coronabedingt zweijähriger Pause findet das Cityfest Oberhausen rund um die Marktstraße endlich wieder statt: Vom 21. bis 24. Oktober können sich die Besucher auf Shows und Aktionsstände in der Innenstadt freuen.

Das Programm organisiert erstmalig das Gladbecker Vater-und-Sohn-Team Marlo und Michael Zurhausen vom „Sportmanagement MZ“ in Zusammenarbeit mit der Oberhausener Werbegemeinschaft. "Oberhausen ist eine Fahrradstadt. Aus diesem Grund haben wir den Schwerpunkt der Aktionen auf das Fahrrad gelegt" so Michael Zurhausen.
Der Samstag steht dementsprechend im Zeichen des Fahrrads. Darüber hinaus präsentiert die Sparkasse Oberhausen an diesem Tag "Schätze aus dem Deutschen Fahrradmuseum". Zur Schau stehen darüber hinaus Fahrräder aus drei Jahrhunderten: „Von Laufrädern über Hochräder und Militärräder bis hin zu Rennrädern aus den 30er-Jahren ist alles dabei“, kündigt Michael Zurhausen an. Die Besucher können diese auf dem Altmarkt sogar selbst testen. Auch Kinder ab zwei Jahren können mit speziellen Lauflernrädern über kleine Hindernisse fahren und dabei von ihren Eltern angefeuert werden.
Der verkaufsoffene Sonntag am 24. Oktober ist der Familientag des Cityfestes: Von 10 bis 18 Uhr bieten Kunsthandwerker auf dem Altmarkt Selbstgemachtes aus Holz, Metall und Stoffen an. Auf den benachbarten Saporishja-Platz am Bert-Brecht-Haus lockt der Stoffmarkt mit niederländischen und deutschen Händlern. Von 14 bis 16 Uhr wird die Marktstraße in der Innenstadt zur Bühne: Die niederländische Theatergruppe „El Capstok“ führt ihr Theaterstück unter dem Titel „Das Wesen von Saeftinghe“ auf. Das Stück erzählt die Geschichte eines mittelalterlichen Schilfschneiders, der ein Wesen im Gestrüpp in den überschwemmten Gebieten von Holland und Zeeland entdeckt hat. Er schafft es, das Wesen zu fangen, und zieht mit ihm von Stadt zu Stadt, um es den Menschen zu zeigen.
Ein weiteres Highlight ist am Sonntag um 15 Uhr die Einrad-Show der DJK Adler 07 Bottrop, bei der zwölf junge Damen ihr Können auf dem schwierigen Gefährt demonstrieren.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen