Konzert
Oer-Erkenschwick: „Man in Black“ - Johnny Cash Tribute in Oer-Erkenschwick

Terry Lee Goffee.

Am Donnerstag, 7. März, um 20 Uhr kommt die "The Ultimate Johnny Cash Tribute-Show" nach Oer-Erkenschwick in die Stadthalle, Berliner Platz 14.
Terry Lee Goffee war sieben Jahre alt, als sein Vater eine Johnny-Cash-Platte mit nach Hause brachte. Seitdem ist Goffee sein Fan und manchmal auch sein „Geist“.
Johnny Cash war bekannt für seine markante Bassbariton-Stimme und den sogenannten „Boom-Chicka-Boom“-Sound, dem schnellen, stampfenden Klang, ähnlich dem eines fahrenden Güterzuges, doch auch durch seine kritischen und unkonventionellen Texte. Sein musikalisches Spektrum reichte von den 1950er Jahren mit Country, Gospel, Rockabilly, Blues, Folk und Pop bis hin zum Alternative und Country im frühen 21. Jahrhundert. Johnny Cash schrieb in seinem Leben 500 Songs, verkaufte mehr als 50 Millionen Tonträger und wurde mit 13 „Grammy Awards“ ausgezeichnet. 1992 wurde er in die „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Den Beinamen „Man in Black“ trug Cash als Statement: „Ich trage schwarz für die Armen und die Niedergeknüppelten, die im hoffnungslosen, hungernden Teil der Stadt wohnen, ich trage es für den Häftling, der lange für seine Taten bezahlt hat, doch der da ist, weil er ein Opfer der Zeiten ist.“
Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen