Fünf Jungstörche an Steveraue gesichtet

Nachwuchs bei Familie Storch. Foto: Stadt Olfen

Ein wenig Geduld und leise Sohlen gehören derzeit schon dazu, wenn man ein ganz besonderes Schauspiel der Natur beobachten will. Der Frühling bringt nicht nur saftige, blühende Wiesen und frisches Grün allerorts hervor: Die Steveraue hat sich in ein lebendiges Kinderzimmer verwandelt, das schöner und lebendiger nicht sein kann.
In beiden Storchenhorsten lugen die kleinen Köpfe junger Störche hervor, die auf Nahrung warten. Unermüdlich sind die Storcheneltern auf der Suche nach Futter, um die derzeit fünf gesichteten Jungtiere in beiden Horsten satt zu bekommen.
Zu ihren Füßen sind auch die Gänsefamilien vollauf damit beschäftigt, ihre flauschigen Knäuel auf die Stever auszuführen und erste Schwimmübungen zu machen. Immer darauf bedacht, bei den für die Kleinen spannenden Ausflüge keines zu verlieren. Währenddessen sieht man unweit des Steverlaufes springende Fohlen und grasende Kälber, die mit ihren Herden durch das 100ha große Gebiet der Steveraue ziehen und den Frühling sichtlich genießen.
Ein Besuch der Steveraue in diesen Tagen ist deshalb für jeden Naturliebhaber ein besonderes Erlebnis, das er nicht versäumen sollte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen