Ratgeber

5 Bilder

Ans Wasser: Der neue Seeplatz in Wetter

Jens Holsteg
Jens Holsteg | Herdecke | am 08.07.2010

Am Anfang stand ein Wettbewerb: vor fünf Jahren hat die Stadt Wetter erfolgreich am NRW-Landeswettbewerb "Stadt macht Platz - NRW macht Plätze" teilgenommen. Die Verwaltung hatte mit ihrer Vision eines neu gestalteten Platzes am Harkortsee das Rennen gemacht. Nach einem Bürgerworkshop war von einer Jury der Entwurf des Düsseldorfer Architektenbüros Scape prämiert worden. Zentrales Element auf dem neuen Seeplatz, im Juni...

1 Bild

Wasserzeit in Sicherheit

Sabine Scholten
Sabine Scholten | Wesel | am 08.07.2010

Gluthitze, wolkenloser Himmel, Urlaubsfeeling- der Körper verlangt nach Abkühlung. Da ist es nicht verwunderlich, dass öffentliche Gewässer eine magische Anziehungskraft auf Jung und Alt ausüben! Dennoch sollte der Verstand nie ausgeschaltet werden, wenn es um die eigene Sicherheit geht. Jedes Jahr auf´s Neue warnen die Rettungsschwimmer von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft vor den Gefahren an Flüssen und...

1 Bild

Betreuerverein Wesel: Klöntisch

Neithard Kuhrke
Neithard Kuhrke | Wesel | am 07.07.2010

Wesel: Q-Stall | Die Mitglieder des Betreuervereins Wesel und solche, die es werden wollen, treffen sich am Klöntisch im Q-Stall, Rheinpromenade in Wesel. Es gibt keine vorgegebenen Themen. Alles was interessiert kann geklönschnackt werden.

Anzeige
Anzeige

Offener Gesprächskreis für Hinterbliebene

Franz Geib
Franz Geib | Goch | am 07.07.2010

Goch: Zentrum | Zum Offenen Gesprächskreis für Hinterbliebene und Angehörige zur Trauerbegleitung und Trauerhilfe, sind Interessierte ab sofort jeden ersten Dienstag im Monat, um 19 Uhr, ins„Haus des Abschieds“an der Reiscopstraße 44, Goch eingeladen.

1 Bild

DRK-Lehrgänge am Wochenende

Thomas Westhoff
Thomas Westhoff | Hagen | am 07.07.2010

Hagen: DRK-Haus | Der DRK-Kreisverband Hagen (Feithstr. 36 in Hagen-Eppenhausen) bietet für interessierte Bürger (z.B. Fahrschüler) an Wochenenden regelmäßig (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl) folgende Lehrgänge an: - Lebensrettende Sofortmaßnahmen (für Führerscheinklassen A, A1, B, BE, L, M, T, S) - Erste Hilfe (für alle anderen Führerscheinklassen, sowie Übungsleiterscheine etc.) Weitere Infos auf der Homepage des...

1 Bild

Tücken der Hausratversicherung 2

Melanie Giese
Melanie Giese | Iserlohn | am 07.07.2010

Ob Eigentümer oder Mieter - die Freude über die Auffrischung der Hausfassade ist meistens groß. Doch was die wenigsten wissen: Sobald ein Gerüst ans Haus kommt, hat der Hausratversicherer daran ein besonderes Interesse. Versicherungsnehmer müssen ihm den Aufbau melden. Denn mit der Baumaßnahme kann durchaus eine Gefahrerhöhung verbunden sein. Diebe haben es leichter, über ein Gerüst in Häuser oder Wohnungen einzusteigen....

3 Bilder

Wohnen mit Zertifikat - Das DRK in Hagen setzt bundesweit Maßstäbe für das Betreute Wohnen nach DIN

Thomas Westhoff
Thomas Westhoff | Hagen | am 07.07.2010

Hagen: Henry-Dunant-Haus | Am 1. Juli 2010 wurde die Anlage für Betreutes Wohnen auf dem Nachbargrundstück des DRK-Kreisverbandes Hagen eingeweiht und erhielt den Namen „Henry-Dunant-Haus“. Viele der Seniorinnen und Senioren, die bereits seit einem guten halben Jahr dort leben, genossen die Veranstaltung und bestätigten, dass sie sich hier wohl fühlen. Das Haus war schnell ausgebucht. Dafür sorgte auch die Tatsache, dass das Hagener Henry-Dunant-Haus...

"Lass`Dir gut gehen" ; Burnout-Prävention für Frauen in sozialen Berufen

Hildegard Wolff
Hildegard Wolff | Goch | am 07.07.2010

Goch: Frauenberatungsstelle IMPULS | Eine Gruppe über sieben Abende Gespräche, Körperarbeit, Rollenspiel, Systemische Aufstellungen Frauen, die beruflich Anderen helfen, sind oftmals nicht achtsam mit sich selbst und laufen Gefahr, auszubrennen. Die Diagnose "Burnout" kommt scheinbar plötzlich, aber es gibt verschiedene Anzeichen und Phasen. Es spielen persönliche Aspekte eine Rolle, aber auch die Strukturen und (ungeschriebenen) Regeln der Arbeitsstelle...

Anders durch die Wechseljahre

Hildegard Wolff
Hildegard Wolff | Goch | am 07.07.2010

Goch: Frauenberatungsstelle IMPULS | Eine Gruppe, die Frauen bei den Veränderungen dieser Jahre unterstützt Mit Gesprächen, Rollenspiel, Entspannung, Hormonyoga Die Zeit der Wechseljahre ist eine bedeutsame Phase im Leben der Frau. In unserer Kultur wird der Verlust von Jugendlichkeit und Fruchtbarkeit beklagt, ebenso die körperlichen und emotionalen Symptome, welche Unsicherheit hervorrufen. Gemeinsam können wir den Blick wechseln: Viele Wege eröffnen...

1 Bild

Erste Hilfekurs für Kinder: "Wenn Mama von der Leiter fällt"

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 07.07.2010

„Was ist zu tun, wenn Mama von der Leiter fällt? Wie kann ich helfen, wenn Papa sich mit dem Hammer auf den Daumen haut?“ - Diese und andere Fragen galt es im Erste-Hilfe-Kurs im evangelischen Kindergarten an der Henri-David-Straße zu klären. DRK-Helferin Birgit Rump hatte ihre leuchtend rote Uniform angezogen und machte sich auf, um den Maxi-Kindern an der Henri-David-Straße erste Unfallmaßnahmen vor Ort beizubringen....

1 Bild

Gesunde Ernährung von Anfang an

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 07.07.2010

„Die Gesundheit ist ein hohes Gut. Wir sollten deshalb verantwortlich damit umgehen.“ So lautet der gemeinsame Appell von Dirk Kolar, Vorsitzender des Kreisausschusses für Gesundheit, und dem Jugend- und Gesundheitsdezernenten Norbert Hahn. Jeder Einzelne ist aufgefordert, sich mehr um seine Gesundheit zu kümmern. „Im besonderen Fokus des Kreises sind dabei Kinder und Jugendliche, die nach vorliegenden...

3 Bilder

Lecker,lecker: Rezept vom "Schnellen Ossenberger" 2

Carsten Kämmerer
Carsten Kämmerer | Rheinberg | am 06.07.2010

Ein Ratgeber ohne Rezepte, so dachte ich mir, geht ja gar nicht. Deshalb gebe ich Ihnen hier mein Lieblingsrezept bekannt: der "Schnelle Ossenberger". Er heisst so, weil er ruck zuck vorbereitet und noch schneller aufgegessen ist. Leicht Kost für warme Tage! Sie benötigen für 4 Personen: 1 kleine Zwiebel, 200 g gekochten Schinken, 200 g Schmelzkäse, 1 Eigelb, 1 Stich Butter, 8 Scheiben Toastbrot. Die Zwiebel in kleine...

1 Bild

Pimp my Profile - oder wie ich mich interessant mache

Beatrix Gutmann
Beatrix Gutmann | Moers | am 06.07.2010

Sie haben die Möglichkeit eine ganze Menge Dinge über sich zu erzählen. Dafür gibt es bei Ihren Profilangaben die Möglichkeit. "Über mich" Geben Sie hier ein paar Informationen zu sich an. Hobbies, Interessen, Lieblingsmusik & -filme oder einfach dass was Ihnen über Sie selbst einfällt und was Sie näher charakterisiert. Das macht Ihr Profil lebhafter und für andere interessant. Vielleicht findet sich ja der eine oder...

Neue Beratungsstelle für Familien und Schwangere

Anja Seeberg
Anja Seeberg | Hagen | am 06.07.2010

Hagen: Innenstadt | Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) hat an der Hochstraße eine neue Beratungsstelle für Familien und Schwangere eröffnet. Alle Themen, von der Geburtsvorbereitung bis hin zu Fragen rund um den Familienalltag, werden von professionellen und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen mit den Ratsuchenden erörtert. Unter anderem beraten Hebammen jeden Mittwochvormittag. Das Projekt wurde durch die Förderung der Fernsehlotterie...

9 Bilder

„Take it easy“ und „Carcassonne“ treffen „Don Quixote“

Friedel Hoffmann
Friedel Hoffmann | Dinslaken | am 05.07.2010

Dinslaken: ev. Gemeindehaus Büngelerstraße | Als ich “Don Quixote” das erste Mal auf dem Herner Spielewahnsinn am Stand von Pegasus spielte blieb es gleich nicht nur bei einer Partie. Viele HIESPIELCHEN spielten es schon lange online auf www.brettspielwelt.de und das schöne daran ist, dass man es auch alleine spielen kann. Das Spielprinzip ist einfach und schnell erklärt. Jeder muss auf ein zufällig ermitteltes Feld seines Spielplans, auf den zuvor zwei...

11 Bilder

„Dixit“ heißt das Spiel des Jahres 2010.

Friedel Hoffmann
Friedel Hoffmann | Dinslaken | am 05.07.2010

Dinslaken: ev. Gemeindehaus Büngelerstraße | Am 28. Juni dieses Jahres gab die „Jury Spiel des Jahres“ auf der Pressekonferenz in Berlin den Sieger des Jahres 2010 bekannt. Mit „Dixit“ von Libellud, in Deutschland im Vertrieb bei Asmodee, gewann in diesem Jahr ein Kennenlernspiel. „Man spielt mit Assoziationen.“ steht im Pressetext von Asmodee und schon im letzten Jahr hatte Dixit in Cannes den Titel „Ass D’Or“ gewonnen. Das Spiel ist schnell erklärt. Jeder der bis...

1 Bild

Was hilft gegen die Hitze??? 1

Menden (Sauerland): Stadtspiegel | Gegen die unterschiedlichen Wehwehchen hat wohl jeder die verschiedensten Hausmittelchen. Wie steht's denn mit Tipps gegen die Hitze? Die ist - finde ich - momentan genauso eine Plage wie im Winter ein Schnupfen. Die junge Dame auf unserer Fotomontage lebt einen Traum aus, den heute wohl jeder hat. Im Cabrio durch eine Autowaschstraße fahren, dürfte an Tagen wie heute wohl ähnlich erfrischend sein. Doch bleiben wir auf...

1 Bild

Üppiges Grün, Oasen in Bedburg-Hau

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Bedburg-Hau | am 03.07.2010

Schnappschuss

Hundefreunde 2

Peter Fork
Peter Fork | Marl | am 03.07.2010

Tropische Temperaturen in Marl. Auch für unsere Hunde ist diese Hitze alles andere als angenehm. Sie regulieren Ihre Körpertemperatur durch einatmen kühlerer Aussenluft durch die Nase und die im Körper erwärmte Luft durch den Mund wieder aus. Es kommt dann zu dem bekannten "Hecheln". Diese Kühlmethode funktioniert aber nur, solange die Körpertemperatur des Hundes höher ist, als die Aussentemperatur. Die...

1 Bild

Was tun bei der Hitze? 2

Birgit Malow
Birgit Malow | Hemer | am 03.07.2010

Hemer: Landesgartenschau | Schnappschuss

Seelenpflege, noch nie gehört 2

Reinald Döring
Reinald Döring | Unna | am 02.07.2010

Seelenpflege Vor einiger Zeit habe ich eine Fahrzeugaufschrift gesehen, mit der sich ein Haus für Seelenpflegebedürftige Menschen bekannt machen will. Seit dem geht mir der Gedanke an eine pflegebedürftige Seele nicht mehr aus dem Kopf. Was könnte damit gemeint sein? Wie sollte die Pflege einer Seele aussehen? Wer darf die Seele pflegen? Will eine Seele überhaupt gepflegt werden? Reicht es aus, nur die Seele zu...

1 Bild

Immer mehr Zecken: Die Infektionsgefahr steigt / Die Apotheker im Altkreis Moers warnen 1

Monika Meurs
Monika Meurs | Moers | am 02.07.2010

Die Apotheker im Altkreis Moers warnen in einer Pressemitteilung vor gefährlichen Zecken. Anlass ist eine aktuelle Meldung des Regionalverband Ruhr, nach der die Zahl der Zecken in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen hat. Am Niederrhein. Inzwischen überträgt etwa jede dritte Zecke die Infektionskrankheit Borreliose, teilen die Apotheker mit. Vor zehn Jahren war es noch jede Zehnte. „Wir wollen keine Panik schüren“,...

1 Bild

Süchtig…..? Tu Was

Margret Oppitz
Margret Oppitz | Neukirchen-Vluyn | am 02.07.2010

Neukirchen: Pfarrheim | Kennen Sie das? - Sie bewältigen Krisen häufig mit Alkohol oder Medikamenten. Sie bauen damit Angst und Frust ab. - Sie haben bei Geselligkeit und an Wochenenden häufig einen undisziplinierten Alkoholgenuss. - Sie erleben Glücksmomente nur mit Hilfe von Alkohol oder Medikamenten. - Sie stellen fest, dass Verhaltensgewohnheiten des Alltags außer Kontrolle geraten. - Sie bemerken einen stetig ansteigenden Konsum von...