Neue Videoinstallation
Museum Ratingen zeigt „Anne Schülke – Westtangente“

Das Museum Ratingen präsentiert die 3-Kanal-Videoinstallation „Westtangente“ der Medienkünstlerin Anne Schülke.
3Bilder
  • Das Museum Ratingen präsentiert die 3-Kanal-Videoinstallation „Westtangente“ der Medienkünstlerin Anne Schülke.
  • Foto: Anne Schülke
  • hochgeladen von Maren Menke

Das Museum Ratingen präsentiert von Freitag, 26. März, bis zum 25. April im Projektraum die 3-Kanal-Videoinstallation „Westtangente“ der Medienkünstlerin Anne Schülke. Sie setzt sich thematisch mit dem in den 1960er Jahren gegründeten Stadtteil Ratingen-West auseinander.

Die in Ratingen-West aufgewachsene Künstlerin entwickelte die Videoarbeit nach Recherchen im Museum Ratingen, im Museum für Hamburgische Geschichte, im Stadtarchiv Ratingen und in Ratingen-West. Sie führt Erinnerungen an Räume, Gestaltung, Wege, Farben, Geräusche und Rhythmen zusammen. 2019 entstandene Sofortbildaufnahmen rund um die ehemaligen Papageienhäuser und den Schwanenteich werden zusammen mit gefundenem Material in einem Modell aus Hartschaumplatten inszeniert und so in einen architektonischen Zusammenhang zurückgeführt. Der Sound basiert auf einer rhythmischen Sequenz von Detlef Klepsch und ihrer Stimme.

Projekt „Papageien
und Schwäne"

Die Satellitenstadt ist ab dem 25. April auch Veranstaltungsort für das von ihr parallel entwickelte Projekt „Papageien und Schwäne. Situationen für Kunst, Menschen und Tiere" in Zusammenarbeit mit Katharina Maderthaner, Roman Zheleznyak und Ute Hörner.

Das Museum Ratingen präsentiert die 3-Kanal-Videoinstallation „Westtangente“ der Medienkünstlerin Anne Schülke.
  • Das Museum Ratingen präsentiert die 3-Kanal-Videoinstallation „Westtangente“ der Medienkünstlerin Anne Schülke.
  • Foto: Anne Schülke
  • hochgeladen von Maren Menke

Begleitend zur Videoinstallation erscheint ein Künstlerheft. Mit Unterstützung der Freunde und Förderer des Museums Ratingen wird eine Edition angeboten.

Vorherige Anmeldung
erforderlich

Die Osterferien eignen sich gut für einen Besuch im Museum Ratingen. Jeden Sonntag haben die Besucher zudem die Möglichkeit, alles kostenfrei zu sehen. Im Museum gelten die empfohlenen Abstands- und Hygieneregelungen. Die Besucherzahl wird begrenzt und um eine Anmeldung unter Tel. 02102/550-4180 oder -4181 sowie per Email an museum@ratingen.de gebeten. Zeitfenster zum Besuch stehen täglich (außer montags) von 11 bis 13 Uhr, von 13 bis 15 Uhr und von 15 bis 17 Uhr zur Verfügung. Medizinische Masken sind zu tragen.
Stets aktualisierte Informationen gibt es auf der Homepage des Museums: www.museum-ratingen.de.

Zur Künstlerin:

  • Anne Schülke lebt und arbeitet in Düsseldorf. Ausgangspunkte ihrer Arbeit sind Beobachtungen ihrer Umgebung, theoretische Fragestellungen und eine autobiografische Perspektive. Sie entwickelt Videos, Texte, Künstlerbücher und Rauminstallationen. Die Medienkünstlerin zeigt ihre Arbeiten im Ausstellungskontext sowie im öffentlichen Raum.
Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen