Die Aktion "Toter Winkel" der Kreisverkehrswacht Mettmann
Ratinger Schüler werden für die Gefahren des toten Winkels sensibilisiert

Die Aktion "Toter Winkel" der Kreisverkehrswacht Mettmann erobert nach und nach das ganze Kreisgebiet.
  • Die Aktion "Toter Winkel" der Kreisverkehrswacht Mettmann erobert nach und nach das ganze Kreisgebiet.
  • Foto: Kreisverkehrswacht Mettmann
  • hochgeladen von Andrea Becker

Ratingen. Die Aktion "Toter Winkel" der Kreisverkehrswacht Mettmann erobert nach und nach das ganze Kreisgebiet. Immer mehr Kinder werden damit für die Gefahren des „Toten Winkels“ sensibilisiert.
Mit dem Amt Kommunale Dienste der Stadt Ratingen wurde jetzt ein weiterer Kooperationspartner gewonnen. Auf dem Baubetriebshof wurden die Fahrzeuge bereits mit den Hinweisfolien zum “Toten Winkel“ beklebt. Da nicht alle Fahrzeuge bauartbedingt mit dem Heckaufkleber versehen werden konnten, kam den Mitarbeitern die Idee, T-Shirts und die Staubfänger am Müllfahrzeugen mit dem Warnhinweis „sicher nur mit Abstand“ zu bedrucken.
Auf dem Schulhof des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums wurden die Kinder jetzt theoretisch und praktisch mit den Gefahren des "Toten Winkels" vertraut gemacht.
Gerne können sich insbesondere die Ratinger Grundschulen bei der Kreisverkehrswacht Mettmann melden, um ebenfalls einen Termin für diese Aktion zu vereinbaren. Ansprechpartnerin ist Tanja Smigoc, Tel. 02104/991652.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen