Stars in der Nachbarschaft
Ratinger „Unter uns“-Star Jens Hajek feiert im Juni sein fünfjähriges Jubiläum

Jens Hajek beim Bruce Springsteen-Konzert.
3Bilder
  • Jens Hajek beim Bruce Springsteen-Konzert.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

RATINGEN. Jens Hajek ist lebensfroh, ein bisschen ironisch und ein echter Gentleman. So kennen und lieben ihn seine Kollegen in der erfolgreichen RTL-Serie „Unter uns“. Millionen von Zuschauer begeistert er seit 2016 als „Serienfiesling“ Benedikt Huber. Der geschäftstüchtige Bauunternehmer ist vor allem auf seinen eigenen Vorteil bedacht und scheut vor keiner Intrige oder kriminellen Machenschaft zurück. Ganz im Gegensatz zu seinem Bruder Jakob (Alexander Milo), der als Kriminalkommissar das genaue Gegenteil ist. Und dann ist da noch Stiefmama Monika (Isabel Vollmer), die für genügend Wirbel bei den Huber-Brüdern sorgt…

Jens Hajeks erstes Intermezzo mit „Unter uns“ fand aber bereits 1997 statt. Hier spielte er eine Gastrolle als Physiotherapeut. 19 Jahre später führte ihn sein Weg wieder in die Schillerallee. Jetzt steht er seit fünf Jahren im Hauptcast vor der Kamera und hat großen Spaß den Bösewicht zu geben: „Benedikt ist im Laufe der Zeit tatsächlich ‚sozial kompatibler‘ geworden und traut sich, auch mal zu seinen weicheren Seiten zu stehen. Wir sind schon sehr verschieden, ich halte mich für wesentlich emphatischer, humorvoller und sozialer als Benedikt. Zum Glück! (lacht) Allerdings finde ich einige seiner spießigen Tugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit alles andere als verkehrt. Ich mag den Facettenreichtum der Rolle und bin froh, ein Teil der ‚UU‘-Familie zu sein.“

Gab es Highlights in den fünf Jahren? „Ein sehr lustiges Highlight waren die Szenen als ‚El Patron‘ in Andreas Roman-Traum-Sequenzen, wir haben beim Dreh echt Tränen gelacht. Auch die Verfolgungsjagd im Auto mit Andrea und die Kämpfe mit Jakob waren grandios und natürlich die Fan-Treffen. Wenn ich sehe, dass ich so viele Menschen mit meiner Arbeit vor der Kamera erfreuen kann, ist das das schönste Kompliment überhaupt.“

Zur Person

Jens Hajek wurde 1968 in Ratingen geboren und wollte eigentlich Lehrer für Sport und Englisch werden. Doch schon während seines Studiums schlägt sein Herz fürs Theater und statt im Klassenzimmer steht er lieber auf der Bühne. Es folgen Engagements am Theater in Neuss, Komödie Düsseldorf, am Alten Schauspielhaus in Stuttgart, Theater am Dom in Köln, Contra-Kreis-Theater in Bonn, Theater an der Kö in Düsseldorf und viele mehr. Im Fernsehen ist der bekennende Perfektionist in vielen Produktionen zu sehen, unter anderem „Der Lehrer“ (RTL), „SOKO Köln“ (ZDF), „Verbotene Liebe“ (ARD), „Lena“ (ZDF) etc. Jens Hajek steht außerdem für diverse Werbespots vor der Kamera und arbeitet als Sprecher für Hörspiele. Als Schirmherr des Vereins „Philip Julius e.V.“ engagiert er sich dafür, Familien mit schwerstbehinderten Kindern zu unterstützen. Seine Leidenschaft gilt zudem Bruce Springsteen, dem er gerne mal für Konzerte rund um die Welt folgt.

Autor:

Lokalkompass Ratingen aus Ratingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen