Anmelden für das 16. Ratinger Gemeindeseminar
"Grenzen überschreiten?!"

"Grenzen überschreiten?!" unter diesem Titel findet das 16. Ratinger Gemeindeseminar statt. Der wissenschaftliche und technische Fortschritt zeigen dem Menschen die Grenzen seines Lebens, seiner Existenz und seiner Welt.
  • "Grenzen überschreiten?!" unter diesem Titel findet das 16. Ratinger Gemeindeseminar statt. Der wissenschaftliche und technische Fortschritt zeigen dem Menschen die Grenzen seines Lebens, seiner Existenz und seiner Welt.
  • Foto: Symbolfoto / LK-Archiv
  • hochgeladen von Helena Pieper

"Grenzen überschreiten?!" unter diesem Titel findet das 16. Ratinger Gemeindeseminar statt. Der wissenschaftliche und technische Fortschritt zeigen dem Menschen die Grenzen seines Lebens, seiner Existenz und seiner Welt.

Es eröffnen sich Wege, um viele dieser Grenzen zu überschreiten. Der Mensch steht davor, sich selbst und seine Umwelt nachhaltig verändern zu können. Dies rührt am Menschenbild und an den Säulen des globalen Zusammenlebens. "Wollen wir sein wie Gott? Vier Beispiele wollen wir vorstellen und diskutieren.", so Dieter Pohl, Landespfarrer i.R., Organisationsentwickler, Supervisor, Mediator in der Ankündigung der Veranstaltungen.

Moderne Bio- und Gentechnik

Methoden der modernen Bio- und Gentechnik wie die Genschere eröffnen die Möglichkeit, in den Bauplan des Lebens bei Pflanzen, Tieren und Menschen einzugreifen. Dies verspricht die Zurückdrängung vieler Krankheiten. "Wird es möglich, die Evolution in die eigene Hand zu nehmen? Können wir bald selber den “neuen”, vollkommenen Menschen erzeugen?", hießt es weiter in der Ankündigung.

Diskussion um assistierten Suizid

Ähnliches gilt für den letzten Lebensabschnitt: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum assistierten Suizid aus dem Jahr 2020 hat die Diskussion um das Recht auf Autonomie einerseits und den Lebensschutz andererseits, in Kirche und Gesellschaft ausgelöst. "Was besagt das Urteil, wie sind die Diskussionen und wo steht jede und jeder von uns persönlich? Mit diesen Fragen wollen wir uns auch anhand von Fallbeispielen beschäftigen.", so Pohl weiter in der Ankündigung.

Geoengineering und gezielte Eingriffe

Geoengineering versucht durch gezielte Eingriffe etwa dem Klimawandel gegenzusteuern und dem Menschen neue Lebensräume zu erschließen in Gebieten, die bisher lebensfeindlich waren: in der Arktis, in Wüsten, im und unter dem Meer – sogar auf dem Mond oder dem Mars. "Können, dürfen wir die Erde, Trabanten und Planeten zu unserem Wohle verändern?
Die moderne Astronomie, Astrophysik und Kosmologie weisen uns einen bescheidenen Platz im Kosmos zu. In den letzten Jahrhunderten sind wir vom Zentrum der Welt in die Peripherie des Kosmos gerückt. Was stützt den Menschen bei dieser Kränkung? Die Baupläne der Natur lösen bei vielen Wissenschaftlern Staunen aus. Steckt ein größerer Geist dahinter?", so Pohl. 

Vier Seminare in Ratingen

  • Der erste Abend "Bio- und Gentechnik – Wie können sie das Leben beeinflussen?" findet am Dienstag, 25. Januar, statt.
  • Weiter geht es mit: "Assistierter Suizid – Können wir uns auf unsere Autonomie verlassen?" am Dienstag, 22. Februar;
  • "Geo-Engineering – Können wir die Welt nach unseren Bedürfnissen verändern?" am Dienstag, 22. März;
  • "Das Weltbild der Kosmologie – Woher kommen die Baupläne der Natur?" am Dienstag, 26. April.

Beginn der Seminare ist jeweils um 19.30 Uhr.

Seminare als Hybrid-Veranstaltung

Neu ist, dass die Seminare als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Die Teilnehmer können wählen, ob sie in die Versöhnungskirche Ratingen-West kommen oder am PC von Zuhause teilnehmen.

Anmeldung erbeten

Anmeldung erbeten bis Mittwoch, 23. Januar, per Mail an: gemeindeseminar@gmail.com mit Angabe der Art der Teilnahme. Die Interessenten bekommen die Einwahldaten per Mail.

Autor:

Lokalkompass Ratingen aus Ratingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.