Neuer Pächter in der Burg
Im Januar eröffnet "Seitenblick im Haus zum Haus"

Was lange währt, wird endlich gut. Das hofft jedenfalls die Burgherrin Dr. Christa Lambart für das Restaurant im Haus zum Haus. Voraussichtlich Ende Januar eröffnet dort das Lokal „Seitenblick im Haus zum Haus“.

Eineinhalb Jahre standen die Räume leer. Christa Lambart hat sich nach einigen schlechten Erfahrungen Zeit gelassen mit der Suche nach einem neuen Pächter. Nun ist sie überzeugt, den richtigen Partner gefunden zu haben. Dieser heißt Dominik Kramp und stammt aus Freiburg. Der 42-Jährige betreibt in Essen und Bochum zwei Restaurants unter dem Namen „Seitenblick“.

Es wird legerer als früher zugehen in der Burg. Kramp setze auf gutes, aber nicht überfeinertes Essen, erläutert Christa Lambart das Konzept. Er orientiere sich an der Küche seiner schwarzwälder Heimat, die Karte werde saisonal geprägt sein und monatlich wechseln sowie auch vegetarische und vegane Angebote enthalten.

Zurzeit renoviert Christa Lambart die Räume, hin zu "mehr Helligkeit, Farbe und Frische". Das Restaurant werde künftig auch das Konzerthaus zum Haus bewirtschaften.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen