Zoll und Polizei kontrollieren Betriebe

Mehrere Betriebe aus dem Bereich Autotuning und Gastronomie haben Mitarbeiter der Stadt Recklinghausen, des Kreises Recklinghausen und des Zolls am Donnerstag gemeinsam kontrolliert.
Die Polizei unterstützte die Kontrollen mit Kräften der Hundertschaft und überprüfte Autos, die rund um die Betriebe auf den Straßen unterwegs waren. Von der Stadt Recklinghausen waren neben dem Ordnungsamt das Gewerbeamt und das Bauordnungsamt dabei. Das Hauptzollamt Dortmund war mit der Abteilung Finanzkontrolle Schwarzarbeit vertreten. In dem Betrieb der Gastronomie waren Lebensmittelkontrolleure tätig.
Aus der Nachbarschaft der Betriebe im Wiener Viertel kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Beschwerden, dass dort getunte Autos mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs seien. Bei einzelnen Polizeikontrollen fielen teils die Betreiber und auch Personen aus deren Umfeld dadurch auf, dass sie den Beamten gegenüber aufbrausend und respektlos agierten und reagierten. Um die Sicherheit der heutigen, behördlichen Überprüfungen zu gewährleisten, unterstützte die Polizei die Maßnahmen.
Die Kontrollen erbrachten leichte Verstöße gegen die Hygieneverordnung, brachten einige bauliche Mängel zum Vorschein und ergaben den Verdacht von datenschutzrechtlichen Verstößen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen