Ein Hügel für alle: Kulturvolksfest zur Eröffnung der Ruhrfestspiele

5Bilder

Zum Auftakt der Ruhrfestspiele 2014 belebt das traditionelle Kulturvolksfest am 1. Mai den Stadtgarten in Recklinghausen mit einem bunten Angebot für die ganze Familie.

Im und um das Ruhrfestspielhaus herum erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm von Kabarett bis Artistik, von Konzerten bis Walk-Acts, von Veranstaltungen der Gewerkschaften bis hin zu Aktivitäten für Kinder.

Auftakt ist die traditionelle Maikundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) um 12 Uhr auf der Bühne vor dem Ruhrfestspielhaus. Nach einem Grußwort vom amtierenden Bürgermeister Wolfgang Pantförder hält Klaus Wiesehügel, 1995 bis 2013 Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt, die diesjährige Mai-Rede. Im Anschluss werden die 68. Ruhrfestspiele dann offiziell eröffnet.

In diesem Jahr wird das komplette Ruhrfestspielhaus mit Leben gefüllt. Im Großen Haus tanzen und musizieren sich Barti und sein Puppenspieler Alex durch das Publikum und auch beim Rudelsingen sind die Zuschauer gefordert: hier heißt es Mitsingen, ob Lieder der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung oder Insel-Songs.
Auf der Musikbühne an der Dorstener Straße ist für jedes Musikliebhaber-Ohr etwas dabei: „Connemara Stone Company“ spielt Celtic Folk Rock, „Ingo Marmullas Soulmates“ Rhythm ’n‘ Blues und Soul, „Sunset on Mars“ einen Mix aus harten Riffs, fetten Beats, gigantischen Grooves und traumhaften Melodien, „Old Boys“ Jazz, Blues, Folk und Rock, „Pink Pony in Danger“ Folk, Country, Americana, Roots, Blues und Rock und „Batida Diferente“ brasilianische Rhythmen und Afoxès mit Elementen aus Pop, Funk, Jazz und Folk.

Im Zeppelin konfrontiert „club tipping point“ die Zuschauer in einer multimedialen Performance aus Figurentheater, Schauspiel und Improvisation mit ihrem (trügerischen) Traum von der paradiesischen Karibik. Das Foyer wird zum Zentrum der Zauberei. Neun Meister des Magischen Zirkels Dortmund verzaubern hier das Publikum. Selbst vor der Fassade des Ruhrfestspielhauses wird nicht halt gemacht: Hier sucht Grotest Maru nach der Antwort auf die Frage: Was ist uns unsere Zeit wert?
Und das ist noch längst nicht alles - „überall und nirgends“ schräge Gestalten und Akrobaten auf: Hendrik & Co kämpft mit seinem widerspenstigen Mini-Wohnwagen, Capoeira bietet Einblicke in die Kunst des brasilianischen Kampfsports, Dado bringt mit allerlei Utensilien wie Toilettenpapier, Luftballons und Co. das Publikum zum Staunen.

Das Figurentheater Kolleg Bochum bezaubert mit kunstvollen Masken, Tukkersconnexion bietet mit ihrem alten Spielautomaten die Chance auf das große Glück, Kammann sorgt mit Komik, Artistik und Lyrik für Erheiterung, Lucy Lou verzaubert mit einer charmanten circus-romantischen Straßenshow, PasParTouT erweist sich als Meister des Hochstapelns, Samba-Syndikat würzen das Kulturvolksfest mit heißen brasilianischen Rhythmen und auch vor den Schnappviechern sollte man sich in Acht nehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen